Rostock – Zahlreiche Polizeieinsätze durch Sturmtief „Niklas“

Deutschland-24.com - Rostock - Aktuell -Rostock (MV) – Das Sturmtief hat auch der Polizei im Bereich des Polizeipräsidiums Rostock zahlreiche Einsätze beschert. Ab den Nachmittagsstunden steigerten sich die eingehenden Meldungen. Zwischen 15:00 Uhr und 22:00 Uhr gingen knapp 200 Meldungen ein, die sturmbedingte Gefahrenstellen aufzeigten. Schwerpunkte bildeten dabei die Landkreise Ludwigslust-Parchim und Rostock.

Auf zahlreichen Straßen behinderten umgestürzte Bäume und herabgefallenes Geäst den Straßenverkehr. Insgesamt registrierte die Polizei im Präsidiumsbereich 13 Verkerhsunfälle, bei denen die Witterung mit ursächlich war. Zwei Personen wurden bei diesen Unfällen verletzt. Gegen 19:40 Uhr befuhr ein 55-jähriger Mann mit seinem Pkw Toyota die L22 von Graal-Müritz kommend in Richtung Rostock.

Kurz hinter Torfbrücke stürzte ein Baum auf das Fahrzeug. Der Fahrzeugführer wurde durch Rettungskräfte in eine Rostocker Klinik verbracht. Nach jetzigem Stand wurde er leicht verletzt. Abgesehen von den beiden leicht Verletzten bei den Verkehrsunfällen wurden der Polizei keine weiteren Personen gemeldet, die durch den Sturm verletzt wurden.

OTS: Polizeipräsidium Rostock