Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Hessen -Rüsselsheim – Am frühen Mittwochmorgen (25.12.2019) wurde ein 37-jähriger Taxifahrer in Rüsselsheim von Unbekannten durch einen Messerstich verletzt.

Der Taxifahrer hatte um kurz vor 02:00 Uhr gerade Feierabend gemacht und sein Taxi in der Robert-Bunsen-Straße geparkt, als zwei Männer an sein Fahrzeug herantraten und nach Wiesbaden gefahren werden wollten.

Als der 37-Jährige dies mit dem Hinweis auf seinen Feierabend ablehnte, wollten die Männer Geld gewechselt haben. Als der Fahrer auch das ablehnte, kam es zu einem Gerangel. Einer der Männer stach dabei dem Taxifahrer in den Oberkörper. Anschließend flohen die Täter. Dabei nahmen sie vermutlich die Geldbörse und das Handy des Taxifahrers mit. Der Taxifahrer alarmierte die Polizei.

Ein herbeigerufener Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Nach ambulanter Behandlung konnte der Taxifahrer das Krankenhaus wieder verlassen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den unbekannten Tätern blieb bislang ohne den gewünschten Erfolg.

Beide Angreifer waren ca. 18 bis 20 Jahre alt. Einer war ca. 180-185cm, der Andere 170-175 cm groß. Der Größere trug eine Brille und einen hellen Pullover, der Kleinere einen Schnauzbart und eine schwarze Kapuzenjacke.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06142 / 696-0. Gefertigt: EPHK Bowitz, PvD, Tel.: 06151 / 969-3030

Polizeipräsidium Südhessen