Stadt Hanau – Coronavirus: Maskenpflicht und Sperrstunde wird durchgesetzt!

Hygieneteam der Stadt Hanau zeigt starke Präsenz – auch in den Abend- und Nachtstunden.

Hessische-Nachrichten -Stadt-Hanau-Hanau – Seit dem 19. Oktober gilt – mit Allgemeinverfügung des Main-Kinzig-Kreises – auch in der Hanauer Innenstadt, in den Fußgängerzonen und auf den Plätzen, wo Menschen dichter und/oder länger zusammenkommendie Maskenpflicht für alle.

Grund sind die besorgniserregend stark ansteigenden Covid-19-Fallzahlen in Stadt und Kreis. Die Mehrheit der Menschen hält sich an die neuen Auflagen, die eine weitere Verbreitung der Krankheit vermeiden sollen, aber leider nicht alle. Gleiches gilt auch für Gastronomen und Dienstleister, die sich zum Großteil an die Auflagen halten, aber unter ihnen auch schwarze Schafe haben, die wichtige Hygieneregeln, die ihre Gäste schützen sollen, ignorieren.

Aus diesem Grund hat die Stadt Hanau aufgerüstet und sowohl ihr Hygiene-Team auf sieben Personen verstärkt als auch rund 20 zusätzliche Securitykräfte vertraglich verpflichtet, die das Hygiene-Team und die Ordnungspolizei unterstützen. In sogenannten „gemischten Streifen“ sind von 11 bis 24 Uhr kleine Einheiten bestehend aus Stadtpolizei, Mitgliedern des Hygieneteams und Securitykräften in der Stadt unterwegs und achten auf die Einhaltung der Hygieneregeln auf der Straße und in den Betrieben – und das mit großem Erfolg, wie Hygiene-Teamleiter Uwe Niemeyer und Sven Holzschuh berichten.

„Die meisten Menschen zeigen sich sehr verständig und setzen sofort Masken auf, wenn wir sie darauf hinweisen“, berichten sie, doch gebe es manchmal leider auch leidige Diskussionen. „Die ersten Tage nach Inkrafttreten der neuen Verordnung haben wir es bei Verweisen gelassen, da noch nicht alle Menschen die neue Maskenregel kannten, doch inzwischen greifen wir härter durch und verhängen Bußgelder“, so Niemeyer. Leider sei das manchmal die einzige Möglichkeit, um den Passantinnen und Passanten die Ernsthaftigkeit der Verordnung klar zu machen.
Das sieht auch Oberbürgermeister Claus Kaminsky so, der die verstärkten Streifen veranlasst hat: „Die Situation ist Ernst, die Corona-Fallzahlen steigen rapide an – auch in Hanau! Darum muss jeder wissen: Wer in Hanaus Fußgängerzonen und auf den Plätzen keine Maske trägt, gefährdet nicht nur seine Mitbürgerinnen und Mitbürger, sondern zahlt auch ein empfindliches Bußgeld!“

Er dankte den Frauen und Männern der Stadtpolizei, der Security und des Hygieneteams, die für die Sicherheit sowohl am Tag, als auch in den Abend- und Nachtstunden unterwegs sind. Im Interesse aller Hanauerinnen und Hanauer sowie Besucherinnen und Besucher der Stadt, sorgten die Streifen dafür, dass die Maskenpflicht in der Innenstadt und den Fußgängerzonen durchgesetzt werde, so der OB.

Zu den Aufgaben der Streifen zählen auch die Kontrolle von gastronomischen Betrieben sowie körpernahen Dienstleistern wie Friseure, Nagelstudios etc. Auch in den Nachtstunden wird von den Teams kontrolliert und die Sperrstunde in Gaststätten durchgesetzt. Seit Beginn der Woche gilt für Gastronomie-Betriebe eine Sperrzeit zwischen 23 und 6 Uhr, außerdem darf an allen Verkaufsstellen wie Tankstellen und Kiosken in dieser Zeit kein Alkohol mehr verkauft werden. Wenn Corona-Regeln nicht eingehalten werden, folgen auch hier Konsequenzen. Wegen gravierender Verstöße gegen die aktuell gültigen Anordnungen hat die Stadtpolizei im Stadtteil Lamboy vergangene Woche daher eine Gaststätte geschlossen, einer weiteren droht eine hohe Geldbuße.

Das Hygiene-Team der Stadt Hanau steht natürlich nach wie vor in beratender Funktion allen Vereinen, Geschäften und Dienstleistern zur Verfügung und hilft Hygienekonzepte zu erarbeiten und zu verbessern. „Die Nachfrage und das Interesse ist nach wie vor sehr groß und wir kommen kaum hinterher“, berichtet Niemeyer. Bereits 210 Geschäfte, Vereine und Institutionen in Hanau hätten den Hygienecheck erfolgreich absolviert. Teilnehmende erhalten im Anschluss eine gerahmte Urkunde der Stadt Hanau „Hygienecheck erfolgreich durchgeführt!“, die bestätigt, dass das Unternehmen alle Maßnahmen kennt und umsetzt. Obendrein gibt es ein Paket mit Aufklebern „Hygiene Check“, einen wertigen Händedesinfektionsspender aus Metall, Mund-Nasen-Masken und Desinfektionsmittel. Interessierte melden sich bitte per E-Mail bei: hygienecheck@hanau.de

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau