Stadt Hanau – Erste Station des größten deutschen E-Mobilitätsclusters im Pioneer Park Hanau in Betrieb genommen

 LEG Hessen-Hanau GmbH plant bis zu zwölf E-Mobilitätsstationen mit Ladeinfrastruktur und Sharing Angeboten –  Land Hessen fördert E-Mobilitätskonzept mit 500.000 Euro.

Hessische-Nachrichten -Stadt-Hanau-Hanau – Eine flächendeckende Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge, Sharing Angebote für Bewohner, Nutzer und Gäste, vernetzter Übergang zum ÖPNV sowie eine nutzerfreundliche Bedienung per App: Im Pioneer Park Hanau wird derzeit ein großflächiges E-Mobilitätkonzept realisiert. Heute wurde die erste Station mit acht Ladepunkten für E-Autos, je sechs Ladepunkten für E-Fahrräder und E-Lastenräder sowie einer Pa-ketbox in Betrieb genommen.

„Das hat es in dieser komplexen Form bisher noch nicht gegeben, wir realisieren das größte deutsche E-Mobilitätscluster“, unterstrich Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky anlässlich der Eröffnung der ersten E-Mobilitätsstation. Er dankte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir für die Förderhilfe des Landes. Al-Wazir hatte sich in häusliche Quarantäne begeben müssen und konnte daher zur Eröffnung der ersten Mobilitätsstation nicht kommen.

Die LEG Hessen-Hanau GmbH, eine gemeinsame Gesellschaft der DSK-BIG und der Stadt Hanau, er-stellt im Quartier insgesamt bis zu zwölf E-Mobilitätsstationen mit bis zu 70 E-Autos, E-Fahrrädern und E-Lastenrädern und zwei zentralen Paketboxen. „Wir wollen das Verkehrsaufkommen und die Anzahl an Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren im Quartier reduzieren“, sagte LEG Geschäftsführer Dr. Marc Weinstock. Oberbürgermeister Kaminsky ergänzte: „Das ist ein wichtiger Beitrag zur klimafreundlichen Verkehrswende“.

Das Land Hessen hat für die Umsetzung im Programm „Förderung der Elektromobilität“ Fördermittel in Höhe von 500.000 Euro bewilligt. Die Zuwendung erfolgt als anteiliger Zuschuss der Gesamtausgaben. Fördermittelgeber ist das Hessische Wirtschaftsministerium über die landeseigene HA Hessen Agentur. Das ganze E-Mobilitätscluster umfasst ein Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als drei Millionen Euro.

Das Herzstück des E-Mobilitätskonzeptes ist die erstmalige Implementierung eines mehrstufigen Lade-last- und Energiemanagementsystems (LLEMS), das durch die Steuerung der Ladelast an unterschiedli-chen Punkten im Quartier eine Netzüberlastung und in der Konsequenz eine Netzabschaltung wirkungs-voll verhindert.
Die LEG Hessen-Hanau GmbH wird in den kommenden Monaten der ersten Umsetzungsphase vier wei-tere E-Mobilitätsstationen errichten und in Betrieb nehmen.

Über die LEG Hessen-Hanau GmbH
Die LEG Hessen-Hanau GmbH ist ein gemeinsames Unternehmen der Stadt Hanau und der DSK-BIG Projekt- und Stadtentwicklung. Sie wurde für die Entwicklung der ehemaligen Pioneer Kaserne in Hanau gegründet. Dort entsteht mit dem Pioneer Park Hanau ein Quartier der Vielfalt. Die zur DSK-BIG gehö-renden Unternehmen LEG Entwicklung GmbH und DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungs-gesellschaft mbH & Co. KG halten gemeinsam 90 Prozent der Unternehmensanteile der LEG Hessen-Hanau GmbH. Die weiteren zehn Prozent hält die städtische BAUprojekt Hanau GmbH. Trotz unter-schiedlicher Beteiligungsquoten haben sich die Partner auf eine gleichberechtigte Stimmverteilung ver-ständigt, um zu gewährleisten, dass alle Entscheidungen einvernehmlich getroffen werden.

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau