Stadt Hanau – Freibad-Saison geht am 13. September zu Ende – Zahl der Badegäste nochmals beschränkt

Hessische-Nachrichten -Stadt-Hanau-Stadt Hanau – Eine wegen Corona außergewöhnliche Freibadsaison neigt sich dem Ende zu und endet am 13. September. Sie begann erst verspätet mit Beginn der Sommerferien am 6. Juli. Und unter den Pandemie-Umständen war im Heinrich-Fischer- und im Lindenau-Bad vor 13 und nach 14 Uhr von Anfang die Zahl der Badegäste beschränkt.

Diese betrug zunächst jeweils 600 Menschen im Fischer- und 300 im Lindenau-Bad. Wegen der in Hanau in den vergangenen Tagen stark gestiegenen Infektionszahlen gilt fortan sogar nur die Hälfte davon, also 300 im Fischer- und 150 im Lindenau-Bad. Als zusätzlicher Schutz vor Ansteckungsgefahr dient der Eintrittskartenbezug ausschließlich im Internet unter www.hanau-baeder.

Beide Hanauer Freibäder sind nun noch bis einschließlich Sonntag, 13. September, geöffnet. Im Heinrich-Fischer-Bad ist der Zugang weiterhin montags bis freitags von 6.30 bis 13 Uhr möglich sowie von 14 bis 20 Uhr – zwischendurch wird gründlich gereinigt, Samstags und sonntags ist von 8 bis 13 Uhr geöffnet sowie von 14 bis 20 Uhr. Im Lindenau-Bad verkürzen sich von Montag, 31. August, an die Badezeiten: durchgängig an jedem Tag von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 20 Uhr.

Die Schwimmhalle des Heinrich-Fischer-Bads ist ab Dienstag, 15. September, wieder täglich außer montags ohne Reinigungspause mittags zugänglich. Das Lindenau-Hallenbad ist wegen der bevorstehenden Sanierung bis Sommer 2022 geschlossen.

Die Sauna im Heinrich-Fischer-Bad ist ab Montag, 14. September, montags von 15 bis 22 Uhr geöffnet, dienstags bis samstags von 9 bis 22 Uhr und sonntags von 8 bis 20 Uhr. Saunanächte finden vorerst nicht statt.

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau