Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hanau -Stadt Hanau – Netzwerk funktioniert: 3800 Liter Desinfektionsmittel für Hände und Flächen wurden kürzlich von Evonik kostenlos zur Verfügung gestellt – das Spezialchemieunternehmen unterstützt damit unter anderem die Versorgung von Pflege-Einrichtungen. Diese beeindruckende Menge von „schützender“ Flüssigkeit lieferte Evonik an die Hauptfeuerwache in Hanau, wo sie durch ehrenamtliche Kräfte in kleinere Kanister umgefüllt wurde.

Hermann Becker, Leiter Werksicherheit von Evonik: „Die Mitarbeiter von Evonik sind sehr stolz darauf, in dieser Krisensituation einen so wichtigen und sinnvollen Beitrag leisten zu können. Feuerwehr und medizinische Hilfseinrichtungen sind immer für die Gesellschaft da. Als großes Chemieunternehmen und verlässlicher Partner der Stadt Hanau und insbesondere der Gefahrenabwehr, sind wir froh, in dieser Zeit der Engpässe helfen zu können.“ Mit von der Partie: Das Unternehmen Stockmeyer, das die Auslaufhähne für die Kanister spendierte, die Steinheimer Illert Druck, die Folienetiketten erstellte sowie mehrere Keltereien, aus deren Lagern die handlicheren Kanister stammen.

Benjamin Viel, Impulsgeber für die Kooperation, Evonik-Chemiker und engagiert in der Freiwilligen Feuerwehr in Hanau, lobt: „Zu verdanken ist diese Aktion dem reibungslosen und schnellen Zusammenspiel aller Helfer und Spender.“ Das sieht Oberbürgermeister Claus Kaminsky genau so: „Das Netzwerk zwischen Stadt, Unternehmen und Ehrenamt funktioniert hier in Hanau vorbildlich. Mit genau solchen Aktionen zeigen wir, dass wir auch in der Corona-Krise zusammenstehen.“

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau