Hessische-Nachrichten -Stadt-Hanau-Stadt Hanau – Wirtschaft: „Essen und Trinken sind Lebenselixiere. Und der Besuch von gastronomischen Einrichtungen ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens.

Diese Orte, die uns Geselligkeit und Gastfreundschaft bescheren, gilt es zu unterstützen, denn sie leiden unter der Corona-Pandemie besonders“, sagt Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Deshalb hat die Stadt im Rahmen ihres Programms „Hanau handelt. Der Plan für den Neustart“ diverse Unterstützungsmaßnahmen aufgelegt. Diese sollen den interessierten Gastronomen am Dienstag, 23. Februar, ab 16 Uhr im Rahmen einer digitalen Infoveranstaltung vorgestellt werden. Anmeldungen sind per E-Mail an info@hanau-marketing-gmbh.de möglich.

Ob Hilfe beim Hygienekonzept, finanzielle Unterstützung bei Pandemie-bedingten Umbaumaßnahmen, eine Subventionierung der Firma UV-C-Luftreinigungsgeräte von Heraeus Noblelight oder der Sonder-Gastronomie-Grimmscheck: Im „Plan für den Neustart“ sind umfangreiche Unterstützungsangebote für Restaurants, Kneipen oder Cafés enthalten.

Die Leistungen reichen von Beratung bis hin zur finanziellen Unterstützung. Oberbürgermeister Kaminsky betont aber: „Subventionen müssen nachhaltig sein. Sie sollen nicht nur die akute finanzielle Notlage überbrücken, sondern zukunftsgerichtet sein. Deshalb werden insbesondere Maßnahmen und Konzepte gefördert, die eine dauerhafte Aufwertung der Gastronomie-Landschaft versprechen.“ Diejenigen, die Fördergelder in Anspruch nehmen, verpflichten sich auch auf die Einhaltung der Auflagen, die Teilnahme am Grimmscheck oder den Hygiene-Check. „Alle diese Bedingungen sind natürlich nicht an Kosten gebunden. Aber sie sind ein Bekenntnis zum Standort Hanau“, unterstreicht der Oberbürgermeister.

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau