Stadt Kassel – Baustelle Friedrich-Ebert-Straße geht in die Winterpause

Hessen-24 - Kassel - Aktuell -Stadt Kassel (HE) – Gute Nachricht für die Anlieger der Friedrich-Ebert-Straße und die Verkehrsteilnehmer: Die Großbaustelle zwischen Annastraße und Ständeplatz geht im Laufe des Donnerstags, 18. Dezember, in die Winterpause. Der Straßenzug ist dann wieder durchgängig in beiden Richtungen für den Verkehr freigegeben.

Auch die Kreuzung an der Karthäuserstraße wird am 18. Dezember wieder befahrbar sein. Lediglich der Linksabbieger aus Richtung Ständeplatz in die Karthäuserstraße ist nach wie vor nicht möglich. Ansonsten sind an der Kreuzung alle anderen Fahrbeziehungen wieder offen.

In den vergangenen Wochen wurde auf der Baustelle noch mit Hochdruck gearbeitet, um die vorzeitige Winterpause zu ermöglichen. Die Bauherren KASSELWASSER, Städtische Werke Netz + Service GmbH und die Stadt Kassel haben zeitgleich in verschiedenen Abschnitten der Baustelle einen neuen Kanal gebaut, neue Versorgungsleitungen verlegt und Gehwege fertiggestellt. Die Kanalbauarbeiten in der Friedrich-Ebert-Straße sind damit bereits vollständig abgeschlossen. Zuletzt haben die Techniker für die Signalsteuerung dafür gesorgt, dass auch die Lichtsignalanlage am Knoten Karthäuserstraße wieder in Betrieb gehen kann.

Für die Anwohner und die Geschäftsanlieger der Friedrich-Ebert-Straße beginnt damit rechtzeitig vor dem letzten Advents-Wochenende eine baustellenfreie Ruhezeit. Abhängig von der Witterung ist für Anfang März 2015 der Start für das abschließende Baujahr vorgesehen. Dann werden auf der Straßenseite stadteinwärts die Arbeiten für den Leitungsbau und der Endausbau der Gehwege fortgesetzt. Im Sommer 2015 folgt die Erneuerung der Fahrbahn und der Gleisanlagen. Bis Ende 2015 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.

***
Text: Stadt Kassel
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel