Stadt Kassel – Die Kasseler Museumsnacht 2019 „Öffnet Welten“

200735V
„Öffnet Welten“ – Kulturamtsleiterin Carola Metz, Henner Koch vom Museumsnachtteam, Kulturdezernentin Susanne Völker und Birgit Kuchenreiter von Kassel Marketing präsentieren das neue Plakatmotiv – Copyright: Stadt Kassel, Fotograf: Dieter Schachtschneider

Stadt Kassel – Kasseler Museumsnacht: Das neu entwickelte Plakat sowie ein überarbeitetes Ticketing-Konzept hat Kulturdezernentin Susanne Völker heute gemeinsam mit Kulturamtsleiterin Carola Metz, dem Leiter der Abteilung Kulturförderung und Beratung des Kulturamts, Henner Koch, sowie Birgit Kuchenreiter, zuständig für Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei Kassel Marketing, präsentiert. Beides ist darauf angelegt, verstärkt auch junge Menschen mit dem diesjährigen Motto „Öffnet Welten“ für eines der erfolgreichsten und beliebtesten Kulturformate der Region zu begeistern: die Kasseler Museumsnacht.

2019: Start einer neuen Plakatserie

Inspiriert von dem diesjährigen Motto „Öffnet Welten“ haben die Illustratorin und Katrin Nicklas sowie die Grafikerin Josephine Schmücker (Büro *augenstern) ein neues Plakatmotiv für die Museumsnacht entworfen. Es vermittelt auf einladende und spielerische Weise Betrachtern jeden Alters, dass die Museumsnacht voller Erlebnisse, Entdeckungen und ungeahnter Möglichkeiten steckt.

Zu sehen ist eine bunte Gruppe fantasievoll gestalteter Wesen, die vor einem leuchtenden Schlüsselloch stehen, durch das sie in die Welt der Museumsnacht eintauchen können. Durch diese neue grafische Gestaltung unterstreicht das Plakat den Wunsch der beteiligten Häuser, für Vielfalt zu stehen und Menschen unterschiedlicher Herkunft, Menschen jeden Alters und deren Interessen und Wünsche anzusprechen. Die Museumsnacht, ein erfolgreiches Format an der Schnittstelle zwischen Kultur und Erlebnis, zeichnet sich jedes Jahr aufs Neue durch ihre einzigartige Stimmung aus und weckt die Neugier, die vielen kulturellen Welten zu entdecken, die sich den Besucherinnen und Besuchern öffnen.

Kulturdezernentin Susanne Völker erläuterte das Thema „Öffnet Welten“: „Museen und Kulturinstitutionen laden mit ihren Sammlungen und Exponaten zu Einblicken in die unterschiedlichen Bereiche unserer Welt ein. Malerei, Technik, Naturwissenschaften, Literatur oder Musik sind hierfür einige gute Beispiele. Aber dieses Motto betont ebenso die Bedeutung von Kunst und Kultur für eine offene und neugierige Haltung als Basis für eine weltoffene Gesellschaft. Die Museumsnacht ist eine großartige Gelegenheit, sich mit offenem Blick auf den Weg durch die Kasseler Kultur zu machen.“

Nach 10 Jahren: Eine neue, angepasste Preisstruktur mit kostenlosem Ticket für Jugendliche

Zur Museumsnacht 2019 wird ein kostenloses U18-Ticket für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren inklusive der kostenlosen Nutzung des ÖPNV eingeführt; bislang lag die Altersgrenze bei 12 Jahren. Damit erhält eine deutlich größere Gruppe als zuvor freien Eintritt in die Veranstaltungshäuser der Museumsnacht. Für Schüler, Auszubildende und Studierende ab 18 Jahren steht weiterhin ein ermäßigtes Ticket zur Verfügung.

Auch Senioren, Inhaber der Ehrenamtscard und andere Berechtigte können ein ermäßigtes Ticket mit freier Nutzung des ÖPNV erwerben.
Das Ticket für Vollzahler kostet ab diesem Jahr 12 Euro (vorher 9 Euro). Der Preis für das ermäßigte Ticket wird von 6 Euro auf 8 Euro erhöht. Für die erwachsenen Besucherinnen und Besucher werden die seit 2009 geltenden Eintrittspreise, die ebenfalls eine kostenfreie Nutzung der Busse und Bahnen der KVG und des NVV in Kassel und ganz Nordhessen beinhalten, der allgemeinen preislichen Entwicklung angepasst und zum ersten Mal seit zehn Jahren angehoben.

Hintergrund

Zum Ausklang eines Kasseler Sommers gehört im September jeden Jahres traditionell die Museumsnacht. Im Jahr 2019 werden am Samstag, 7. September, die Türen der Museen, Galerien und kulturellen Institutionen bereits zum 17. Mal bis tief in die Nacht weit geöffnet sein. Angezogen von den zahlreichen Ausstellungen, Führungen, Lesungen sowie Kinderprogrammen, Musik-Bühnen, einem vielfältigen kulinarischen Angebot und einem anspruchsvollen, künstlerischen Rahmenprogramm werden in dieser Nacht wieder tausende Menschen aus Kassel und der Region zwischen 17 Uhr und 1 Uhr die Straßen, Plätze und Wege beleben.

Die Museumsnacht ist inzwischen selbst eine Institution in Kassel geworden – eine sehr erfolgreiche mit vielen Fans aus der Stadt Kassel und dem Umland: durchschnittlich werden jedes Jahr zwischen 80.000 und 100.000 Besuche gezählt.

Weitere Informationen unter www.museumsnacht.de.

***
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel