Stadt Kassel – Neue Spielmöglichkeiten: Oberbürgermeister Geselle weiht Schulhof der Herkulesschule ein

Geselle, Herkules Schule, Schulhof Umgestaltung
Spielmöglichkeiten Schulhof Herkulesschule (Copyright: Stadt Kassel, Fotograf: Harry Soremski)

Stadt Kassel – Kassels kleinster Schulhof präsentiert sich komplett neu gestaltet. Gemeinsam mit der Schulgemeinde der Herkulesschule und vielen Unterstützern haben Oberbürgermeister Christian Geselle und Schuldezernentin Ulrike Gote die Erneuerung der Spielmöglichkeiten auf dem 1280 Quadratmeter im Vorderen Westen gefeiert.

„Die Herkulesschule ist ein gutes Beispiel dafür, wie viele Partner gemeinsam für die Kleinsten etwas Großes auf die Beine stellen können“, lobte Oberbürgermeister Geselle. „Ein besonderer Dank gebührt dem Förderverein der Herkulesschule, der mit seinem Engagement so viele Spender gewinnen konnte.“

Mehr als die Hälfte der Kosten durch Spenden finanziert

Die Gesamtkosten für die Neugestaltung belaufen sich auf etwa 80.000 Euro. Mehr als 40.000 Euro wurden durch Spenden finanziert, die der Förderverein der Herkulesschule eingesammelt hat. Als Spender zu nennen sind die Firma Hübner GmbH & Co. KG, die Kasseler Sparkasse, Beschäftigte der Volkswagen AG im Werk Kassel, der Verein Bürger für das Welterbe, die Johann und Maria Herr-Stiftung sowie Schüler und Eltern der Grundschule. Weiterhin stellten der Ortsbeirat Vorderer Westen sowie die Stadt Kassel Mittel zur Verfügung.

Die Neugestaltung des Schulhofs war notwendig geworden, da viele Spielangebote in die Jahre gekommen waren und nicht mehr den Anforderungen an die Verkehrssicherungspflicht entsprachen. Die Schulleitung, das Lehrerkollegium und alle Schüler entwickelten bereits 2018 gemeinsam Ideen für neue Spielangebote, die dann in eine nachhaltige und ressourcenschonende Planung einflossen.

Neue Angebote mit Balancierparcours, Dreifachreck und großer Spielkombination

Mit Unterstützung des Amts für Schule und Bildung, des Umwelt- und Gartenamts sowie des Kinder- und Jugendbüros wurden die neuen Spielangebote – ein Balancierparcours und ein Dreifachreck – schrittweise vor den Sommerferien eingebaut. Den Abschluss bildete nun eine große Spielkombination mit Rutsche, Kletterwand und Brücke, die im Oktober 2019 geliefert und aufgebaut wurde.

Sämtliche Spielgeräte von hoher Qualität bestehen aus Robinienholz, die baulichen Veränderungen wurden mit Sandsteinen sowie die Holzhäckselflächen für Fallschutzbereich hergestellt. Der gesamte Charakter entspricht einem naturnahen Spielbereich in einem städtischen Umfeld.

***
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel