Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Kassel -Stadt Kassel – Anlässlich des „Tags der Nachbarn“ am Freitag, 24, Mai, ruft die Stadt Kassel dazu auf, ein Fest zu feiern und damit ein Zeichen für mehr Gemeinschaft zu setzen. Darauf wies Bürgermeisterin Ilona Friedrich jetzt hin. Der „Tag der Nachbarn“ findet deutschlandweit statt und wird in Kassel in Kooperation mit dem Freiwilligenzentrum Region Kassel veranstaltet.

Mit der Aktion, so Bürgermeisterin Friedrich, soll der nachbarschaftliche Austausch und ein gutes Miteinander im Quartier gefördert werden. Privatpersonen, soziale Einrichtungen, Vereine, Kitas und Schulen sowie alle Interessierten können an diesem Tag kleine und große Nachbarschaftsfeste im Hinterhof, im Garten und auf dem Bürgersteig organisieren und feiern.

Wer ein Fest unter www.tagdernachbarn.de an anmeldet, kann dort ein kostenloses Mitmach-Paket bestellen. Unter dieser Adresse kann man sich auch informieren, wo Feste gefeiert werden.
Wer mehr Fragen hat und mehr Informationen benötigt, wendet sich bitte per Mail direkt an alem.andezion@kassel.de.

Ordnungsamt bittet um Rücksichtnahme

Das Ordnungsamt der Stadt Kassel befürwortet die Aktion, bittet allerdings für einen reibungslosen Ablauf alle Feiern darum, dass Gehwege weiterhin nutzbar sind, Zufahrten und Zugänge freigehalten werden, auf Sicherheitsabstände zu Fahrbahnen und Straßenbahngleisen geachtet wird, die Feuerwehrzufahrten freigehalten und auf der Brandschutz beachtet wird. Nicht zuletzt sollte Rücksicht auf Menschen genommen werden, die nicht am Fest teilnehmen.

Hintergrund

Der Tag der Nachbarn wird von der nebenan-Stiftung initiiert- www.nebenan-stiftung.de – und europaweit gefeiert.

***
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel