Hessische-Nachrichten -Kassel- Aktuell -Stadt Kassel – Bei zu erwartenden winterlichen Verhältnissen am kommenden Wochenende bleiben die Naherholungsgebiete am Herkules und im Habichtswald für Erholungssuchende weiterhin zugänglich.

Allerdings wird die Stadt Kassel in enger Abstimmung mit der Polizeidirektion Kassel ihre Kontrollen vor Ort verstärken, um ein erhöhtes Verkehrsaufkommen zu vermeiden.
Sobald die Parkplätze am Herkules, am Herbsthäuschen, am Essigberg und am Hohen Gras sowie die Wanderparkplätze entlang der Ehlener Straße vollständig belegt sind, werden alle Zufahrtstraßen für den Individualverkehr gesperrt.

Am rechten Fahrbahnrand an der Zufahrtsstraße (K1) zum Herkules wird ein absolutes Halteverbot angeordnet. Damit sollen ein Durchkommen des ÖPNV und der Winterdienstfahrzeuge zum Herkules gewährleistet werden. Verkehrsverstöße werden geahndet.

Der Skilift am Hohen Gras bleibt außer Betrieb. Bewusst hat sich die Stadt aber gegen eine präventive Sperrung der Naherholungsgebiete ausgesprochen, um den Menschen nicht von vornherein die Möglichkeit zu nehmen, sich an der frischen Luft im und rund um den Habichtswald zu bewegen. Stadt und Landespolizei appellieren an die Vernunft der Erholungssuchenden. Trotz der Sehnsucht nach Freiheit, Freizeit und Vergnügen sei es wichtig, sich weiterhin an die Regeln zu halten. Zuwiderhandlungen gegen die Coronaschutzverordnung werden vor Ort ebenfalls geahndet.

***
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel