Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-Viernheim – Um 19.55 Uhr wurde zunächst ein 16-jähriger Viernheimer in der Robert-Schuman-Straße von zwei bisher unbekannten Männern seines Rucksackes beraubt.

Die Täter näherten sich von hinten an den 16-jährigen heran, schlugen ihn mit der Faust in das Gesicht und raubten seinen Rucksack, in welchem sich Kleidungsstücke befunden hatten. Der Jugendliche musste vor Ort von Rettungssanitätern versorgt werden. Gegen 20.20 Uhr wurde nur unweit des ersten Tatortes eine 49-jährige Frau aus Viernheim in der Uhlandstraße überfallen.

Auch in diesem Fall schlichen sich zwei Täter von hinten an die Geschädigte heran und raubten unter Gewaltanwendung die Handtasche mit persönlichen Gegenständen. In beiden Fällen soll es sich bei den Tätern um zwei junge Männer, eventuell Südländer, im Alter von 18- 25 Jahren gehandelt haben.

Ob es sich bei den beiden Überfällen jeweils um die gleichen Täter gehandelt haben könnte, müssen die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben. In beiden Fällen verlief eine sofortige Fahndung der Polizei bisher ergebnislos.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen