Wiesbaden – 1.140.930 Euro für Zwerg Nase – Bürgermeister übergibt städtischen Zuschussbescheid

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Bürgermeister und Gesundheitsdezernent Dr. Oliver Franz hat den städtischen Zuschussbescheid für Zwerg Nase in Höhe von 1.140.930 Euro an den Stiftungsvorsitzenden Professor Michael Albani und Geschäftsführerin Sabine Schenk übergeben.

„Zwerg Nase leistet einen wichtigen Beitrag für die Gesundheitsversorgung von schwerstkranken Kindern und Jugendlichen in und um Wiesbaden. Der Zuschuss zeigt die Wertschätzung der Landeshauptstadt Wiesbaden für die geleistete Arbeit sowie die kommenden Herausforderungen“, sagte Dr. Franz am Rande der Übergabe.

Die Stadtverordnetenversammlung hatte bereits Ende 2017 beschlossen, dass Zwerg Nase den Zuschuss erhalten soll. Verwendungszweck ist der Erwerb des Grundstücks für den Neubau, dessen Preis sich im Laufe der Planungen immer weiter verteuert hatte. Durch Verzögerungen im Vorfeld des Baus sowie der Prüfung, wie die Zuschussgewährung konform mit dem EU-Beihilferecht abgewickelt werden kann konnte die Übergabe erst jetzt stattfinden.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden