Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Bei Wein und Bier diskutieren – so beginnt oder endet jede gute Party. Und genau darauf dürfen sich die Gäste beim Science Pub im Lokal freuen, denn am Donnerstag, 25. April, heißt es ab 20 Uhr in der Seerobenstraße 2 herzlich willkommen zum 6. „Science Pub – Die Wissenschaftskneipe“. An diesem Abend sind alle herzlich dazu eingeladen, sich mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in lockerer Baratmosphäre zum Thema „Künstliche Intelligenz – Was ist das eigentlich?“ auszutauschen und zu diskutieren.

Wer hat sich nicht schon einmal die Frage gestellt was Künstliche Intelligenz für ihn im Alltag eigentlich bedeutet und welchen Einfluss Künstliche Intelligenz auf das alltägliche Leben der Menschen hat? Um diesen Fragen nachzugehen, haben Studentenfutter Wiesbaden und Science-Slam.com die Politikwissenschaftlerin Dr. Linda Monsees von der Goethe-Universität Frankfurt, den Informatiker Karl Stelzner von der TU Darmstadt und den Medieninformatiker Dr. Johannes Luderschmidt von der Hochschule RheinMain eingeladen. Die drei Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler werden am kommenden Donnerstag im „Lokal“ Wiesbaden einen kurzen Einblick in ihre Forschung geben und sich anschließend gemeinsam mit dem Publikum über dessen Fragen zum Thema Künstliche Intelligenz austauschen.

Das Science Pub ist interaktiv, denn im Mittelpunkt des Abends steht der Austausch zwischen den Gästen und den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Der „Science Pub Codex“:

1. Beim Science Pub soll diskutiert werden. Aber immer faktenbasiert. Nicht emotional oder ideologisch. Meinungen sind ok, aber wissenschaftliche Erkenntnisse zählen mehr.
2. Das Science Pub ist interaktiv. Der Austausch zwischen den Experten und Teilnehmern steht im Mittelpunkt. Ob analog oder digital: Fragen können offen in der Runde oder indirekt über das Internet gestellt werden.
3. Und ganz wichtig: Das Science Pub ist informell. Essen und Trinken gehören genauso dazu, wie zwischendurch einmal aufzustehen. Es soll keine Vorlesungsatmosphäre geben, sondern einen unterhaltsamen Abend für alle.

Veranstalter ist die Landeshauptstadt Wiesbaden im Netzwerk der Wissenschaft mit sienceslam.com. Weitere Informationen gibt es unter www.netzwerk-der-wissenschaft.de oder https://de-de.facebook.com/studentenfutter.wiesbaden. Rückfragen beantwortet die Hochschulbeauftragte, Telefon (0611) 315692, Fax (0611) 313962, E-Mail: hochschule@wiesbaden.de.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden