Wiesbaden – Aktuelle Hinweise zu den Sprechzeiten in den Meldestellen der Ortsverwaltungen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – In den letzten Wochen sind in den Meldestellen aller Ortsverwaltungen aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle wiederholt Sprechzeiten ausgefallen.

Um den Dienstbetrieb der Meldestellen in allen Stadtteilen bei der nun beginnenden Urlaubszeit weiterhin zu gewährleisten, werden ab Juli in den Meldestellen der Ortsverwaltungen reduzierte Sprechzeiten angeboten. Alle anderen Bereiche in den Ortsverwaltungen bleiben wie bisher zu erreichen.

Eine Ausnahme bildet die Ortsverwaltung Kastel/Kostheim. Diese bleibt auch an den Donnerstagen im Juli geschlossen, das Standesamt steht nach telefonischen Terminabsprachen zur Verfügung.

Die aktuellen Öffnungszeiten der Meldestellen in den Ortsverwaltungen:

Auringen: donnerstags 15 bis 18 Uhr
Biebrich: dienstags 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr, freitags 7 bis 12 Uhr
Bierstadt: mittwochs 7.30 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr, freitags 7.30 bis 12 Uhr
Breckenheim: montags 7.30 bis 11.30 Uhr, donnerstags 14 bis 18 Uhr
Delkenheim: dienstags 13.30 bis 18.30 Uhr
Dotzheim: dienstags 8 bis 13 Uhr, donnerstags 14 bis 18 Uhr
Kastel/Kostheim: montags 8 bis 13 Uhr, mittwochs 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr
Medenbach: dienstags 14.30 bis 18 Uhr
Naurod: montags 13 bis 18 Uhr, mittwochs 7.30 bis 12 Uhr
Nordenstadt: mittwochs 14 bis 18.30 Uhr, freitags 8 bis 13 Uhr
Schierstein: montags 14 bis 18.30 Uhr, donnerstags 8 bis 12 Uhr
Sonnenberg: montags 14 bis 18 Uhr, dienstags 8 bis13 Uhr.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden