Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Die Stadtverordnetenversammlung hat sich am 21. Juni 2018 dafür entschieden, die Standorte für die Altkleidercontainer in einem Konzept zu regeln. Dieses Standortkonzept gilt ausschließlich für öffentliche Flächen in der Landeshauptstadt Wiesbaden. Für den nächsten Anbieterwechsel können ab 1. Februar Anträge gestellt werden.

Bereits seit 2015 geht die Landeshauptstadt Wiesbaden verstärkt gegen das unkoordinierte Aufstellen von Altkleidercontainern vor. Insbesondere bei fehlenden Kontaktdaten an den Containern, bei Gefahr im Verzug (beispielsweise brennende Container) oder auch schlichtweg bei Verunreinigung im Umfeld des Containers, konnten die Aufsteller nicht zeitnah zur Beseitigung der Gefahr oder der Störung aufgefordert werden. Deshalb wurde mit Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 17. Dezember 2015 zunächst eine Regelung für städtische Grundstücke getroffen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für die öffentlichen Verkehrsflächen, so dass hier eine Regelung erforderlich war.

Die Sammlungen gehen oft einher mit der Verschmutzung der Sammelplätze durch außerhalb der Altkleidercontainer illegal abgelagerte Abfälle. Dies hat negative Auswirkungen auf das Stadtbild. Mit der Konzentration auf vorgegebene Sammelplätze ist deren Sauberhaltung leichter zu organisieren und zu überwachen. Das Straßenverkehrsamt hat daher ein Konzept aus einer Hand vorgeschlagen, das heißt, dass die Sammlung nur durch einen Anbieter im Bereich öffentlicher Straßen und Plätze durchgeführt wird. Dieser Empfehlung ist die Stadtverordnetenversammlung gefolgt.

Das derzeit geltende Konzept für Wiesbaden Sammlung „Alles aus einer Hand“ durch einen caritativen oder einen gewerblichen Sammler konnte somit zum 1. Februar 2019 in Kraft treten. „Die Umsetzung unseres Konzeptes hat sich bewährt, und deshalb wollen wir auch die folgende Sondernutzung im Rahmen dieses Verfahrens regeln“, teilt Amtsleiter Winnrich Tischel mit.

Der nächste Wechsel muss nunmehr vorbereitet werden und findet zum 1. Februar 2022 statt. Somit können im Zeitraum 1. Februar bis 31. Oktober 2021 Anträge für den Zeitraum 1. Februar 2022 bis 31. Januar 2025 eingereicht werden. Ein entsprechender Antragsvordruck wird rechtzeitig auf der Homepage www.wiesbaden.de veröffentlicht.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden