Wiesbaden – Ausstellung: „Klangkünste – drei Positionen an den Rändern eines weiten Feldes“

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Das Kulturamt Wiesbaden lädt zur Eröffnung der Ausstellung „Klangkünste – drei Positionen an den Rändern eines weiten Feldes“ am Samstag, 8. August, von 11 bis 17 Uhr in das Kunsthaus, Schulberg 10, ein.

Die Installationen zeigen drei aktuelle Positionen mit unterschiedlichen Arbeitsansätzen, die sich auf die Resonanzverhältnisse des umgebenden Raums beziehen. Bernd Bleffert setzt die Bewegung als Quelle der Klangerzeugung ein. Rie Nakajima ist eine japanische Künstlerin, die mit klangerzeugenden Arrangements und Performances arbeitet. Und Katharina Bihler und Stefan Scheib, die sich zum Künstlerpaar Liquid Penguin zusammengeschlossen haben, widmen sich dem Klang und der Semantik in der Sprache.

Da es vorkommen kann, dass wegen der aktuellen Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie eine Wartezeit entsteht, um in die begrenzt zugängliche Kunsthalle zu gelangen, können Besucherinnen und Besucher im Hof verweilen. Das Kunsthaus empfängt die Gäste nach Fertigstellung des ersten Sanierungsabschnitts ohne Gerüst und erstrahlt mit dem fast abgeschlossenen Fassadenanstrich in neuem Glanz.

„Maldaner Coffee Roaster“ bietet auch während der eventuellen Wartezeit Kaffee und Kuchen an. Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler, der Kurator Wolfgang Schliemann und die Referatsleiterin Monique Behr sind zum Gesprächsaustausch vor Ort.

Die Ausstellung läuft vom 8. August bis zum 20. September; sie kann dienstags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 11 bis 19 Uhr, bei freiem Eintritt, besichtigt werden.

Rahmenprogramm
Samstag, 15. August, 19 Uhr: Rie Nakajima – Performance und Gespräch
Samstag, 29. August, 19 Uhr: Liquid Penguin – Performance und Gespräch
Donnerstag, 3. September, 18 Uhr: Kuratorenführung
Sonntag, 13. September, 11.30 Uhr: Kuratorenführung
Sonntag, 20. September, 17 Uhr: Bernd Bleffert – Performance und Gespräch

Für das Rahmenprogramm bittet das Kunsthaus um Voranmeldung unter Telefon (0611) 319001 oder per Mail an bildende.kunst@wiesbaden.de.

Während des Ausstellungsbesuchs besteht die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen; es gelten die Hygiene- und Abstandsregelungen des Landes Hessen.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden