Unser Hessenland - Wiesbaden - Stadt-News -Wiesbaden – Am Freitag, 2. Dezember, 19 Uhr, findet die Eröffnung der Ausstellung „Tintorettos Garten“ im Kunsthaus, Schulberg 10, statt. Kulturdezernentin Rose-Lore Scholz sowie Dr. Heinz Höfchen, Leiter der Graphischen Sammlung des Museums Pfalzgalerie in Kaiserslautern, werden anwesend sein und einführende Worte sprechen.

Was steckt hinter dem Titel „Tintorettos Garten“? Ein Garten der Lüste, des Schreckens? Was überhaupt bringt einen Künstler und eine Künstlerin unter diesem Titel zusammen? Eine gemeinsame Reise ins venezianische Krapplackrot, ins Schattenspiel plätschernder Lagunen oder nur die Lust am Gedankentrapez barocker, weitschweifig miteinander verbundener Formenspiele? Der Maler Hans-Bernhard Becker und die plastisch arbeitende Künstlerin Gertraud Hasselbach werden Antworten geben und durch Tintorettos Garten leiten.

Die Ausstellung ist von Samstag, 3. Dezember, bis Sonntag, 29. Januar, in der Kunsthalle des Kunsthauses bei freiem Eintritt zu sehen. Von Samstag, 24. Dezember, bis Montag, 2. Januar, ist die Ausstellung geschlossen.

Neben der Ausstellung findet auch ein Begleitprogramm statt. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. An zwei Donnerstagen, 15. Dezember und 12. Januar, jeweils 18 Uhr, werden Führungen mit der Kunstwissenschaftlerin Nadine Hahn angeboten. Schulklassen können sich unter bildende.kunst@wiesbaden.de anmelden. Am Sonntag, 15. Januar, 12 Uhr, liest Hans-Bernhard Becker aus seinen Künstlerbüchern „Die Tag- und Nachtgleiche“ und „ABC“.

Am Sonntag, 22. Januar, 16 Uhr, wird die Videodokumentation von Gertraud Hasselbach
„Sägen, schweißen, feilen, zeichnen, lasern, biegen …“ gezeigt.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (0611) 45046810, per E-Mail an bildende.kunst@wiesbaden.de sowie im Internet unter www.wiesbaden.de.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden