Wiesbaden – Ausstellung zum Internationalen Frauentag 2020 – Aufruf zur Beteiligung

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Vom 28. Februar bis 13. März 2020 plant das Referat Kommunale Frauenbeauftragte der Landeshauptstadt Wiesbaden in Kooperation mit dem Wiesbadener AK Frauen- und Mädchenpolitik im Rahmen des Internationalen Frauentages 2020 eine Ausstellung regionaler Künstlerinnen mit dem Thema „Frauenrollen – Rollenbilder“ unter dem diesjährigen Motto “Wir fallen aus der Rolle?!“ im Foyer des Wiesbadener Rathauses. Künstlerinnen der Region sind aufgerufen, sich an der Ausstellung zu beteiligen.

Die Gesellschaft wandelt sich und mit ihr prägende „Frauenbilder“ und „Frauenrollen“. Wie erleben Frauen heute den Weg zur gleichberechtigten Teilhabe in den verschiedenen Lebensbereichen wie Familie, Arbeitswelt und Freizeit? Wie reagiert das gesellschaftliche Umfeld auf selbstdefinierte Lebensentwürfe? Welchen Einfluss haben verschiedene Kulturen? Erfahren Frauenbilder in heutigen (gesellschafts-)politischen Zeiten ein Rollback? Welche Rolle spielen sie heute in den Medien, im Film und als Kunst- und Kulturschaffende? Fragen, die die Lebenswelt von Frauen heute begleiten und Anregungen auch für eine gestalterische Auseinandersetzung bieten.

Die geplante Ausstellung möchte daher verschiedene Positionen aus Wiesbaden rund um den Themenkomplex der Rollenbilder und der Rolle(n) von Frauen und ihrer Veränderung aus künstlerischer Perspektive sichtbar machen. Künstlerinnen aus der Region sind deshalb dazu eingeladen, sich bis zum 14. Januar 2020 mit ihrem Beitrag für die Gemeinschaftsausstellung zu bewerben. Alle Techniken sind hierbei willkommen.
Die Auswahl der Ausstellerinnen erfolgt durch eine Jury nach Einsendeschluss. Die Kuratierung der Ausstellung übernimmt Kuratorin und hr2-Moderatorin Stefanie Blumenbecker.

Interessierte reichen ihre Bewerbung mit Angabe von Größe und Art der Objekte mit einer kurzen Beschreibung (Fotos von bereits vorhandenen Werken oder Kurzbeschreibungen geplanter Objekte) sowie eine Kurzvita ein. Die Einsendungen und auch eventuelle Fragen sind bis 14. Januar 2020 zu richten an: Referat Kommunale Frauenbeauftragte der Landeshauptstadt Wiesbaden, Juliane Philipp-Lankes, Schlossplatz 6, 65183 Wiesbaden, Telefon (0611) 312448, E-Mail (maximal zwei MB) frauenbeauftragte@wiesbaden.de und parallel an mail@stefanie-blumenbecker.de. Auf Wunsch erhalten Interessierte eine detaillierte Ausschreibung mit weiteren Informationen.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden