Weitere Schritte zum Neubau „Hochschule Fresenius“ in der Moritzstraße sind auf den Weg gebracht.

Unser Hessenland - Wiesbaden - Stadt-News -Wiesbaden – Der Ausschuss für Planung, Bau und Verkehr der Stadt Wiesbaden hat den Weg für das Neubauvorhaben der Hochschule Fresenius auf dem Gerichtsareal in der Moritzstraße freigemacht. Die Ausschussmitglieder haben dem Satzungsbeschluss zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan der „Hochschule Moritzstraße“ im Ortsbezirk Mitte gestern zugestimmt. Damit kann die Baugenehmigung für das Hochschulgebäude zügig erteilt werden. Gleichfalls hat der Ausschuss auch der Genehmigung zum Ausheben der Baugrube zugestimmt.

Eine der ersten Maßnahmen wird die Entfernung von vier Eschen an der Albrechtstraße 29 sein. Das Umweltamt der Stadt Wiesbaden hat eine entsprechende Genehmigung erteilt.

Das Bauvorhaben wäre bei einem Erhalt der Bäume nicht realisierbar. Die Voraussetzungen zur Erteilung einer Entfernungsgenehmigung nach § 5 Abs.1 Nr. 5 Baumschutzsatzung liegen daher vor.

Die Hochschule Fresenius bittet die Anwohner um Verständnis für diese Maßnahme. Mit der Genehmigung zum Entfernen der Bäume ist die Verpflichtung zur Neubepflanzung mit vier Bäumen bis zum November 2018 verbunden.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden