Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Corona-Aktuell 01.09.2021: Bevor das Impfzentrum Wiesbaden zum Sonntag, 19. September, schließt, finden weitere Vor-Ort-Impfaktionen statt, unter anderem auf dem Wochenmarkt sowie in Biebrich, Nordenstadt und Erbenheim. Ab Mittwoch, 1. September, können außerdem berechtigte Personen im Impfzentrum eine Drittimpfung erhalten.

Das Impfzentrum Wiesbaden ist wie geplant in die Halle Süd des RMCC umgezogen. Dort werden ab Mittwoch, 1. September, Impfungen in vier Impfstraßen durchgeführt. Bürgerinnen und Bürger, die noch eine Impfung im Impfzentrum erhalten wollen, müssen sich beeilen: In Abstimmung mit dem Land schließt das Impfzentrum zum Sonntag, 19. September. Der letzte Tag, an dem Impfungen durchgeführt werden, ist Samstag, 18. September. Nach Schließung der Impfzentren wünscht sich das Land eine Regelversorgung durch die Impfallianz Hessen. Bis dahin ist es noch möglich, im Impfzentrum ohne Termin eine Erst-, Zweit- oder bei entsprechender Priorisierung eine Drittimpfung zu erhalten. Alle Impfungen sind für die Bürgerinnen und Bürger kostenlos. Das Angebot ohne vorherige Anmeldung oder Registrierung gilt auch für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren, die nach individueller ärztlicher Aufklärung geimpft werden.

Für Erstimpfungen stehen die Impfstoffe von Moderna und Biontech zur Auswahl. Wer seine Erstimpfung noch im Impfzentrum erhält, muss für die Zweitimpfung einen anderen Anbieter aufsuchen, zum Beispiel einen Hausarzt. Zweitimpfungen mit Biontech werden im Impfzentrum frühestens drei Wochen nach Erstimpfung durchgeführt, Zweitimpfungen mit Moderna frühestens vier Wochen nach Erstimpfung. Drittimpfungen erhalten Personen mit Immunschwäche oder Immunsuppression, Pflegebedürftige und Höchstbetagte ab 80 Jahren – vorausgesetzt, der Abschluss der ersten Impfserie liegt mindestens sechs Monate zurück.

Eine Drittimpfung wird außerdem Personen angeboten, die eine vollständige Impfserie mit Vektorimpfstoffen von AstraZeneca oder Johnson und Johnson erhalten haben – vorausgesetzt, der Abschluss der Impfserie liegt mindestens sechs Monate zurück. Das Angebot gilt auch für Personen, die nach einer Genesung von Covid-19 einen dieser Vektorimpfstoffe erhalten haben – ebenfalls vorausgesetzt, die Impfung liegt mindestens sechs Monate zurück.

Bevor das Impfzentrum schließt, wird es außerdem nochmals Vor-Ort-Aktionen geben.

– Am Samstag, 4. September, steht das mobile Impfteam von 9 bis 14 Uhr erneut auf dem Wochenmarkt Dern’sches Gelände.
– Am Dienstag, 7. September, findet von 10 bis 15 Uhr eine Impfaktion vor dem Second-Hand-Kaufhaus „Fast wie Neu“, Otto-Wallach-Straße 16, in Biebrich statt.
– Am Freitag, 10. September, besucht das mobile Impfteam von 15 bis 21 Uhr den Globus Nordenstadt, Ostring 2.
– Am Samstag, 11. September, ist das mobile Impfteam von 10 bis 16 Uhr vor dem Rewe Erbenheim, Berliner Straße 277.
– Am Freitag, 17. September, wird von 14 bis 20 Uhr vor dem Äppelallee-Center, Äppelallee 69, geimpft.

Bei allen Vor-Ort-Aktionen kann zwischen den Impfstoffen von Biontech sowie Johnson und Johnson gewählt werden. Die Angebote richten sich auch an Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren, die nach individueller ärztlicher Aufklärung mit Biontech geimpft werden. Damit vor Ort alles reibungslos klappt, müssen Interessierte ihren Personalausweis oder einen Kinderreisepass und ihr Krankenkassenkärtchen mitbringen. Alle Personen werden außerdem gebeten, einen ausgefüllten Aufklärungs- und Einwilligungsbogen mitzubringen, der unter wiesbaden.de/coronavirus (Impfung und Impfzentrum) abrufbar ist.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden