Wiesbaden – Coronavirus: Einrichtungen des Kulturamtes öffnen mit eingeschränkten Leistungen wieder

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Ab Dienstag, 5. Mai, öffnen erstmals nach der Schließung aufgrund der Corona-Krise wieder einzelne Einrichtungen des Kulturamtes – mit teilweise eingeschränkten Leistungsangeboten – ihre Türen.

Die Mauritius-Mediathek (Stadtbibliothek und Musikbibliothek) steht den Nutzerinnen und Nutzern wieder ab Dienstag, 5. Mai, zu den regulären Öffnungszeiten zur Verfügung. Auch die Stadtteilbibliotheken Biebrich, Klarenthal und Kostheim öffnen dann wieder zu den regulären Zeiten. Allerdings ist ausschließlich die Ausleihe und Rückgabe von Medien oder die Beantragung eines Leseausweises möglich. Eine Rückkehr zum Normalbetrieb ist unter den gegenwärtigen Umständen noch nicht realisierbar.

Der Aufenthalt zum Lesen, Arbeiten, Spielen oder Relaxen kann bis auf weiteres nicht freigegeben werden; Zeitungen stehen ebenfalls nicht zur Verfügung.
• Beim Besuch der Bibliotheken ist die Nutzung der vorhandenen Bibliothekskörbe verpflichtend und dient als Zugangssteuerung.
• In der Mauritius-Mediathek dürfen sich bis zu 50 Besucher/innen gleichzeitig aufhalten, in den Zweigstellen unter zehn Besucherinnen und Besucher – in unterschiedlicher Zahl je nach Fläche.
• Die Aufenthaltsdauer wird auf jeweils 20 Minuten begrenzt. Die Besucherinnen und Besucher sind aufgefordert, den Mindestabstand innerhalb der Gebäude einzuhalten.
• Der Zutritt darf nur einzeln erfolgen, nicht in Gruppen (Ausnahme: Kinder in Begleitung von einem Elternteil).
• Für Kinder unter 10 Jahren ist der Zutritt nur in Begleitung eines Erwachsenen gestattet.

Das Stadtarchiv wird ebenfalls ab Dienstag, 5. Mai, wieder geöffnet. Die Öffnungszeiten sind vorerst nur Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und am
Mittwoch von 8 bis 18 Uhr. Auch hier muss die Anzahl der Besucher/innen im Lesesaal eingeschränkt werden. Auswärtige Nutzerinnen und Nutzer werden gebeten, vorab schriftlich unter stadtarchiv@wiesbaden.de einen Termin zu vereinbaren.

Ab Donnerstag 7. Mai, nimmt die Artothek wieder den Verleih von Kunstwerken zu den normalen Öffnungszeiten auf. Ab diesem Zeitpunkt können wieder Gemälde, Grafiken,
Fotografien oder Skulpturen für ein halbes Jahr ausgeliehen werden. Hier ist eine vorherige Terminvereinbarung unter Telefon (0611) 58027828 zu den Öffnungszeiten
der Artothek – Dienstag und Mittwoch von 11 bis 17, Donnerstag von 11 bis 19 Uhr; jeden ersten Samstag im Monat von 11 bis 14 Uhr – erforderlich.

Weiterhin sind in verschiedenen städtischen Ämtern bei dringenden Anliegen, die ein persönliches Erscheinen rechtlich erfordern, Termine ausschließlich nach vorheriger Vereinbarung möglich:
• Bürgerbüro, Telefon (0611) 313344
• Ortsverwaltungen Dotzheim, Telefon (0611) 318711, Biebrich (0611) 319110, Kastel-Kostheim (06134) 6030, Bierstadt (0611) 317240 und Nordenstadt (06122) 80070; weitere Informationen unter www.wiesbaden.de, Bereich Hauptamt
• Standesamt im alten Rathaus, Telefon (0611) 313406 sowie in den Ortsverwaltungen
• Zulassungsstelle, Telefon (0611) 318342 oder unter www.wiesbaden.de/terminkfz)
• Führerscheinstelle, Telefon (0611) 318310 oder unter www.wiesbaden.de/terminfs)

Es wird darum gebeten, möglichst alleine zu Terminen zu kommen.

In Anlehnung an die Landesregelung, wonach in Geschäften, Postfilialen und Banken Maskenpflicht gilt, werden alle Bürgerinnen und Bürger gebeten, bei den Terminen in städtischen Ämtern und beim Besuch der Stadtbibliotheken, des Stadtarchivs und der Artothek eine Mund-Nasen-Bedeckung mitzubringen und vor Betreten des Gebäudes aufzuziehen. Es reicht auch ein Schal oder Tuch zur Bedeckung des Mund-Nasen-Bereichs.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden