Wiesbaden – DIGI-V: Umstellung der Ampelanlagen am 1. Ring Höhe Oranienstraße

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Am Dienstag, 27. April, beginnt die Umrüstung der Ampelanlagen an der Kreuzung Kaiser-Friedrich-Ring / Oranienstraße / Gutenbergplatz für die neue digitale Verkehrssteuerung DIGI-V.

Um den Verkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, wurde das Projekt in sechs Bauabschnitte aufgeteilt. Der erste Bauabschnitt beginnt an den Ampelanlagen an der östlichen Oranienstraße (in Richtung Hauptbahnhof) und dauert voraussichtlich bis Mittwoch, 5. Mai.

Im Rahmen der Arbeiten kommt es zur temporären Sperrung einer Rechtsabbiegespur und der Radspur im unmittelbaren Einmündungsbereich der Oranienstraße in den 1. Ring. Es muss daher mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Außerdem werden die Gehwege im Bereich eingeengt, da im Zuge der Arbeiten der gesamte Kreuzungsbereich zusätzlich barrierefrei umgestaltet wird und taktile Bodenleitelemente eingebracht werden. Für seh- und gehbehinderte Personen wird damit eine sicherere Überquerung der hochfrequentierten Straßen möglich.

Im Anschluss folgen die Umrüstungen der Ampelanlagen auf der gegenüberliegenden Seite der Oranienstraße, auf der Mittelinsel im 1. Ring sowie am Gutenbergplatz. Das Ende der Bauarbeiten ist für Mitte Juni geplant. Etwaige verkehrsrelevante Details gibt das mit der Planung und Ausführung betraute Tiefbau- und Vermessungsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden rechtzeitig bekannt.

Die Baumaßnahmen sind Teil des hessischen Luftreinhalteplans für Wiesbaden, mit dem vor Gericht ein Dieselfahrverbot abgewendet werden konnte.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden