Wiesbaden – Faltblatt der Umweltberatung: „Blühende Vorgärten“

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Grüne und blühende Vorgärten leisten einen erheblichen Beitrag zur Sicherung der Artenvielfalt und zur Verbesserung des Kleinklimas im direkten Wohnumfeld. Das neue Faltblatt des Umweltamtes gibt Anregungen und Tipps wie es gelingt, das Stück Grün vor der Haustür lebendig, ästhetisch ansprechend und zugleich pflegeleicht zu gestalten – ganz ohne Schotter und Beton.

Vor allem in Neubaugebieten sind immer häufiger so genannte „Schottergärten“ zu sehen. Sie sind ein Trend in der modernen Gartengestaltung und werden oft als pflegeleicht angepriesen. Aber die Natur aus dem Garten fern zu halten wird schnell zum dauerhaften, mühseligen Kampf, der nur mit zeitraubender Muskelarbeit oder technischen und umweltgefährdenden chemischen Hilfsmitteln zu gewinnen ist. Verlierer ist dabei die Natur, von der es in unseren Städten aber immer weniger gibt.

Ein naturnaher, blühender Vorgarten hingegen bietet vielen Pflanzen, Insekten, Vögeln und Kleinsäugern Schutz und Lebensraum. Lebendiger Bewuchs dämpft Lärm und verbessert die Luftqualität sowie das Kleinklima im gesamten Wohnumfeld. Ein solcher Garten kann das ganze Jahr über zum Naturerlebnisraum werden.

Das Faltblatt ist kostenlos im Umweltladen, Luisenstraße 19, erhältlich oder als Download unter www.wiesbaden.de/umwelt.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden