Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Wegen wiederholter Verstöße gegen Corona-Auflagen wurden ein Beherbergungsbetrieb in einem östlichen Vorort Wiesbadens und ein Internet-Café im Westend per Untersagungsverfügung durch das Gesundheitsamt geschlossen. Beide Betriebe wurden von der Stadtpolizei kontrolliert und es wurden Verstöße festgestellt werden.

Im Fall des Beherbergungsbetriebs konnte durch die Stadtpolizei die Vermietung mehrerer Ferienwohnungen zu Freizeitzwecken festgestellt werden. Daraufhin wurde unter Androhung eines Zwangsgeldes von 5.000 Euro der Betrieb bis zum 31. Januar durch das Gesundheitsamt geschlossen.

In dem Internet-Café wurden hinter verschlossenen Türen mehrere Personen angetroffen, die weder einen Mund-Nase-Schutz trugen noch die Abstandsregeln einhielten. Gegen den Betreiber als auch die Gäste wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und dem Betreiber wurde durch Einzelverfügung ebenfalls unter Androhung eines Zwangsgeldes in Höhe von 5.000 Euro der Betrieb zunächst bis zum 31. Januar untersagt.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden