Wiesbaden – Goldene Lilie macht das Engagement von Unternehmen sichtbar – Jetzt bewerben

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Ab sofort können sich Unternehmen aus Wiesbaden und Umgebung wieder für die „Goldene Lilie“ bewerben. Seit dem Jahr 2010 werden nun zum neunten Mal besonders engagierte Unternehmen mit der „Goldenen Lilie“ ausgezeichnet. Jedes Unternehmen – ob Handel, Handwerk, Industrie oder Dienstleistung – kann mit seinem gesellschaftlichen Engagement bei dieser besonderen Auszeichnung dabeisein. Die „Goldene Lilie“ ist eine gemeinsame Initiative der Landeshauptstadt Wiesbaden (Amt für Soziale Arbeit) und des UPJ Netzwerks für Corporate Citizenship und CSR.

„Das Engagement der Wiesbadener Unternehmen ist so vielfältig wie die Unternehmen selbst. Unternehmen engagieren sich mit ihrer Zeit, mit ihrem Wissen und auch mit ihrem Geld. Das bringt gemeinnützige Initiativen voran und öffnet ihnen neue Möglichkeiten“, betont der Schirmherr, Wiesbadens Sozialdezernent Christoph Manjura.

Die Auszeichnung richtet sich nicht nur an große Unternehmen, sondern besonders auch an kleinere Firmen, Handwerksbetriebe, Selbstständige und Freiberufler. Dieses Engagement gerade auch der kleineren Unternehmen soll durch die Vergabe der „Goldenen Lilie“ Anerkennung erfahren. Peter Kromminga, Vorstand des UPJ Netzwerks und Mitglied der Jury, sagt dazu: „Gesellschaftliche Verantwortung ist keine Frage der Unternehmensgröße, da sich gerade kleine und mittlere Unternehmen oft ganz selbstverständlich engagieren, ohne dass in der Öffentlichkeit viel davon bekannt wird.“

Die Bewerbungsformulare liegen im Internet unter www.die-goldene-lilie.de bereit. Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 1. August 2020. Ausgezeichnet wird das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen in seiner ganzen Vielfalt: Geld- oder Sachspenden für soziale Einrichtungen, die Teilnahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Aktionswoche „Wiesbaden Engagiert!“, die Übernahme von Patenschaften oder die kostenlose Beratung gemeinnütziger Organisationen – alles ist willkommen. Diese Vielfalt des Unternehmensengagements in der Region soll durch die Auszeichnung mit der „Goldenen Lilie“ sichtbar gemacht werden.

Für die „Goldene Lilie 2020“ wird das Engagement der Unternehmen aus den Jahren 2018 und 2019 bewertet. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen stehen auf der Website www.die-goldene-lilie.de zur Verfügung. Vereine und gemeinnützige Organisationen aus Wiesbaden haben die Möglichkeit, besonders aktive Unternehmen für die Auszeichnung mit der „Goldenen Lilie“ zu nominieren. Dazu gibt es auf der Website einen Nominierungsbogen. Erneut wird im Auszeichnungsjahr 2020 ein Sonderpreis vergeben. Unternehmen können sich mit ihrem Einsatz zu Vielfalt, Migration und Inklusion dafür bewerben.

Das Projektteam der „Goldenen Lilie“ ist bei Fragen jederzeit telefonisch und per E-Mail erreichbar. Mit zwei Webinaren werden Unternehmen bei ihrer Bewerbung zusätzlich unterstützt. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist tagt die unabhängige Jury; im November erfolgt die offizielle Ehrung der erfolgreichen Unternehmen.

UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. Diese Akteure unterstützt der gemeinnützige UPJ e.V. darüber hinaus mit Informationen und Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility Aktivitäten.

Alle Details sind im Internet unter www.die-goldene-lilie.de zu finden.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden