Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Hinweis: Der Verwaltungsstab hat für Wiesbaden ein Verbot der Abgabe alkoholhaltiger Getränke an Silvester und Neujahr beschlossen.

Von Donnerstag, 31. Dezember, 19 Uhr, bis Freitag, 1. Januar, 6 Uhr, ist es Gaststätten, Mensen, Hotels, Kantinen, Eisdielen und Eiscafés untersagt, alkoholhaltige Getränke zum Außerhaus-Verzehr oder zur Abholung abzugeben. Auch Verkaufsstätten und ähnlichen Einrichtungen im Sinne der Corona-Kontakt-und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes (CoKoBeV) ist es in dieser Zeit untersagt, alkoholhaltige Getränke abzugeben. Das Alkoholverkaufsverbot gilt damit insbesondere an Kiosken und Tankstellen. Bereits seit längerem untersagt die CoKoBeV schon in ganz Hessen – und damit auch in Wiesbaden – den Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum.

Angesichts der aktuellen Lage besteht das Risiko, dass sich das Virus weiterverbreitet. Diese Gefahr besteht besonders zum Jahreswechsel, wenn traditionell viele Menschen zusammentreffen, um das neue Jahr zu begrüßen. Die Gefahr steigt, wenn Alkohol konsumiert wird, denn dessen enthemmende Wirkung ist erfahrungsgemäß ein maßgeblicher Faktor, der zur Nichteinhaltung der erforderlichen Kontaktbeschränkungs-, Hygiene-, und Abstandsregeln beiträgt. Um dieses Risiko zu minimieren, hat sich der Verwaltungsstab für das Verbot der Abgabe alkoholhaltiger Getränke an Silvester und Neujahr entschlossen.

Die kompletten aktuellen Allgemeinverfügungen mit sämtlichen Detailregelungen stehen unter wiesbaden.de/coronavirus zur Verfügung.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden