Wiesbaden – Kontrolle einer Shisha-Bar in der Innenstadt wegen Anwohnerbeschwerden

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Zahlreiche Anwohnerbeschwerden waren der Anlass der Kontrolle einer Shisha-Bar in der Wiesbadener Innenstadt. Bei ihrer Prüfung konnte die Stadtpolizei feststellen, dass der Innenhof mit 15 Gästen zwar gut besucht war, aber keine baurechtliche Genehmigung für die Nutzung vorlag.

Weitere Mängel wurden bei der umfangreichen gewerberechtlichen Kontrolle festgestellt: So fehlte der Aushang des Jugendschutzgesetzes und der Hinweis auf eine Rauchergaststätte.

„Allein diese beiden Verstöße summieren sich inklusive der Verwaltungsgebühren auf ein Bußgeld von fast 500 Euro“, erläutert Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz. Das Bußgeld wegen der wiederholten illegalen Nutzung des Innenhofes wird durch das Bauaufsichtsamt festgelegt und wird sich zu der genannten Summe addieren. „Wir werden die derzeit 31 Shisha-Bars weiterhin engmaschig kontrollieren und auf die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen achten“, schließt der Ordnungsdezernent.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden