• Handytaschen-Gigant-Shop

Wiesbaden – Lokalpolitik: Kulturbeirat lädt OB-Kandidaten ein

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Lokalpolitik: Der Kulturbeirat Wiesbaden schafft zehn Tage vor der Wahl ein öffentliches Forum in dem die Zukunft von Wiesbadens Kultur mit den OB-Kandidierenden thematisiert werden soll. Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 16. Mai, um 19 Uhr im Rathaus, Schlossplatz 6.

Auch Wiesbadener Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, gemeinsam mit den Mitgliedern des Kulturbeirats, die potenziellen Amtsträger auf ihre Kulturverträglichkeit hin zu prüfen. Auf dem Podium sitzen: Gert-Uwe Mende (SPD), Eberhard Seidensticker (CDU), Christiane Hinninger (Bündnis 90/DIE GRÜNEN), Eckhard Müller (AFD), Sebastian Rutten (FDP) und Ingo von Seemen (DIE LINKE). Moderiert wird das Podium von der FAZ-Kulturredakteurin Eva-Maria Magel.

Kultur hat in Hessen seit 2018 Verfassungsrang. Was bedeutet das für Wiesbaden und wie können künftige Oberbürgermeister da mitziehen? Der 2018 gegründete Kulturbeirat befragt die Kandidierenden der OB-Wahl zu ihrer Haltung zur Kultur und fühlt ihnen gemeinsam mit interessierten Wiesbadenerinnen und Wiesbadenern auf den Zahn: Wo geht es hin in Wiesbaden, wie stehen sie zu dem künftigen Kulturentwicklungsplan? Wie offen sind sie für die Zusammenarbeit mit Wiesbadener Kulturschaffenden? Wie wollen sie die Bedingungen verbessern, um Kunst in Wiesbaden zu produzieren, zu zeigen und für viele erlebbar zu machen? Haben Kunst und Kultur einen Platz im öffentlichen Raum und städtischen Liegenschaften? Wie wird die Walhalla-Immobilie für die Kultur gesichert? Wie schaffen wir es, die Kultur und ihre Freiräume auch in neuen Entwicklungsgebieten der Stadt mitzudenken?

Der Kulturbeirat, unter dem Vorsitz von Ernst Szebedits (Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung) und Dorothea Angor (Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN), ist ein kulturpolitisches Gremium aus Kulturschaffenden und KulturpolitikerInnen, das kulturpolitische Entwicklungen in Wiesbaden genau verfolgt und die Stadtpolitik in allen kulturrelevanten Fragen praxisnah berät.

Der Kulturbeirat will der Kultur in der Stadt umfassend Gehör verschaffen und fordert zu einem breiten Dialog auf. Hier sind alle Wiesbadener Kulturschaffenden und das Kulturpublikum aufgerufen Gedanken und Meinungen beizusteuern. Was braucht Wiesbaden für Kunst und Kultur, was ist gut, was fehlt? Informationen zu den aktuellen Initiativen des Beirats und Möglichkeiten Feedback zu geben, finden sich auf der neuen Online-Präsenz des Beirats: http://www.wiesbaden.de/kulturbeirat.

Die Veranstaltung findet im großen Festsaal des Wiesbadener Rathauses statt. Da die Platzanzahl begrenzt ist, sind ab dem 15. Mai kostenfreie Karten (maximal zwei Karten pro Person) an der Pforte des Rathauses erhältlich.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.