Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Die Stadtteilkonferenz Westend und der Präventionsrat der Landeshauptstadt Wiesbaden laden anlässlich des Anfang Februar begangenen Mordes an Sevinć M. durch ihren Ehemann zu einer Mahnwache/Lichterkette am Freitag, 12. Februar, um 17 Uhr in die Wellritzstraße ein.

Nach der ersten Mahnwache des Ausländerbeirats am vergangenen Samstag wollen die Veranstalterinnen und Veranstalter vor allem den Menschen im Quartier eine weitere Möglichkeit geben, ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen, sowie den Angehörigen und der schwerverletzten Schwägerin ihr Mitgefühl zu bezeugen.

Die Veranstaltung, die um 17 Uhr am Cityhotel, Wellritzstraße 6, startet, soll darüber hinaus ein deutliches Zeichen gegen Femizide/(geschlechtsspezifische) Frauenmorde und für ein solidarisches, gleichberechtigtes und gewaltfreies Miteinander gemäß der Istanbul-Konvention in unserer Stadt setzen; seit 2018 gilt in Deutschland das „Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt“, kurz: Istanbul Konvention. Die Istanbul Konvention stellt eine Menschenrechtskonvention dar.

Nach dem Veranstaltungsauftakt ist eine 20-minütige Mahnwache mit Kerzen in Form einer Lichterkette mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern entlang der gesamten Wellritzstraße von der Schwalbacher Straße bis zum Bismarckring geplant.

Die Veranstalter bitten alle Teilnehmer, ihre Schutzmasken während der gesamten Veranstaltung zu tragen, auf den Abstand zu anderen Trauernden zu achten und wenn möglich, für die Lichterkette eine Kerze mitzubringen.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden