Wiesbaden – Mehr als 2000 Durchläufe des lokal-o-maten innerhalb der ersten drei Tage

Neues-Hessen-Tageblatt - Nachrichten aus der Stadt Wiesbaden -Wiesbaden – Seit Samstagvormittag ist der lokal-o-mat Wiesbaden online: Unter www.lokal-o-mat.de können alle Wiesbadenerinnen und Wiesbadener ihre lokalpolitischen Präferenzen mit den Positionen der Parteien abgleichen. Oberbürgermeister Sven Gerich hat am Samstag auf dem Schlossplatz den Startschuss für den eigens für die Wiesbadener Kommunalwahl am 6. März konzipierten Wahl-O-Maten gegeben. Die für diesen Zweck eingesetzte analoge Variante des lokal-o-maten wird weiterhin im Foyer des Rathauses zugänglich und spielbar sein.

Die analoge Variante des lokal-o-maten ermöglicht unter Zuhilfenahme von Plakatwänden und farblichen Klebemärkchen die Bewertung der lokalpolitischen Thesen und den Abgleich der Positionen. Im Ergebnis erhalten die Anwenderin oder der Anwender des lokal-o-maten diejenige Partei oder das Wahlbündnis angezeigt, welches ihren oder seinen lokalpolitischen Präferenzen am nächsten kommt. Wobei hier wichtig ist zu betonen, dass der lokal-o-mat keine Wahlempfehlung ausspricht, sondern lediglich der Information dient und im Idealfall die Bürgerinnen und Bürger zur Auseinandersetzung mit kommunalpolitischen Themen und Fragestellungen anregt.

Seit der Freischaltung am vergangenen Samstag ist der lokal-o-mat bereits über 2000 Mal komplett durchgespielt worden. Der lokal-o-mat ist ein Angebot der GIdB – Gesellschaft für Information und demokratische Beteiligung e.V. unterstützt durch das Amt für Strategische Steuerung, Stadtforschung und Statistik der Landeshauptstadt Wiesbaden. Fragen und Anmerkungen können per E-Mail gestellt werden unter statistik@wiesbaden.de.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
 Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden