Wiesbaden – Melanie Ulges liest am 20.09.2019 aus ihrem Roman „Moriartys Erben“

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Am Freitag, 20. September, 19.30 Uhr, liest die Autorin Melanie Ulges in der Mauritius-Mediathek, Hochstättenstraße 8-10, aus ihrem dritten Roman „Sherlock Holmes: Moriartys Erbe“. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Sherlock Holmes trifft auf eine Frau, die ihn unvermittelt in einen neuen Fall verwickelt. In diesem Zuge stößt er auf seinen alten, vermeintlich verstorbenen Rivalen James Moriarty.
Sherlock Holmes und sein treuer Freund John Watson geraten in einen Sog aus unberechenbaren Emotionen, Intrigen und dem Ursprung allen Übels, einer eiskalt geplanten Rache – ein Kriminalroman, der Sherlock Holmes in der heutigen Zeit literarisch wieder auferstehen lässt.

Melanie Ulges wurde in Rüdesheim am Rhein geboren und hat die meiste Zeit ihrer Kindheit im Rheingau verbracht. Anschließend lebte sie in Wiesbaden, danach einige Zeit in London und im Sommer 2019 kehrte sie nach Wiesbaden zurück. Die gelernte Pädagogin ist mit den Geschichten von Sir Arthur Conan Doyle aufgewachsen und beschloss 2015 ihren ersten eigenen Holmes-Roman zu schreiben.

Melanie Ulges hat die Mauritius-Mediathek als Lesungsort gewählt, da für diesen Kriminalroman zahlreiche Recherchen und Schreibarbeiten in der Mauritius-Mediathek durchgeführt wurden.

Mehr gibt es unter https://sherlock-holmes-memories.jimdosite.com/ und https://www.wiesbaden.de/kultur/bibliotheken/stadtbibliotheken/stadtbibliothek-mauritius-mediathek.php.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden