Wiesbaden – Neuer Standort für Bürgersaal und Soziale Dienste in Biebrich

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Der Magistrat hat in seiner Sitzung am Dienstag, 7. Mai, einen Grundsatzbeschluss zur Nachnutzung des ehemaligen Geländes der Freiherr-vom-Stein-Schule beschlossen.

„Uns allen war klar, dass sowohl der Bürgersaal in Biebrich, der aktuell in der Galateaanlage untergebracht ist, als auch der Standort Süd des Amtes für Soziale Arbeit und des Amtes für Grundsicherung und Flüchtlinge möglichst rasch eine neue Perspektive brauchen“, so Oberbürgermeister Sven Gerich. „Umso erfreulicher, dass uns der geplante und 2018 realisierte Umzug der Freiherr-vom-Stein-Schule eine ganz neue Möglichkeit eröffnet hat“.

Denn die von der SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH erarbeitete Machbarkeitsstudie, die nun in den Grundsatzbeschluss mündete, zeigt auf, dass sowohl Bürgersaal als auch die Sozialen Dienste Süd auf dem Gelände der ehemaligen Freiherr-vom-Stein-Schule in der Wilhelm-Tropp-Straße 26 in einem gemeinsamen Neubau realisiert werden können. Auch Stadtplanungsdezernent Hans-Martin Kessler zeigt sich zufrieden, dass mit der vom Magistrat am Dienstag beschlossenen Grundsatzvorlage nun „alle weiteren Verfahrensschritte eingeleitet und die notwendige Umsetzung des für Biebrich zentralen Stadtteil-Projektes vorbereitet werden kann“. Mit der Beschlussfassung ist somit der Weg für die weitere Entwicklung der Fläche frei.

Insbesondere Sozialdezernent Christoph Manjura zeigt sich über den offiziellen Startschuss sichtlich erfreut: „Für die mehr als 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standorts Süd, der derzeit noch auf mehrere Standorte verteilt ist, ist dies das lang ersehnte Signal, dass die Planungen für den neuen Standort Süd endlich Fahrt aufnehmen“.
Ein solcher Verwaltungsstandort gehöre zudem mitten in den Stadtteil, ist Manjura überzeugt, und nicht (wie derzeit) an den Rand. Auch Gerich sieht in den aktuellen Planungen einen großen Vorteil für den Stadtteil selbst: „Biebrich kann von den neuen Planungen nur profitieren: den Bürgersaal und den Standort der Sozialen Dienste Süd so zentral in Biebrich zu realisieren, wirkt enorm belebend, zugleich können die Bürgerinnen und Bürger von der guten Erreichbarkeit profitieren.“

Mit dem Grundsatzbeschluss zum neuen Standort für Bürgersaal und Soziale Dienste Süd wird darüber hinaus auch der Priorität der Beschlussfassung des Ortsbeirates Biebrich für die bevorstehenden Haushaltsberatungen 2020/21 Rechnung getragen.

Dies wird dem Ortsbeirat in seiner Sitzung am Dienstag, 21. Mai, vorgestellt.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden