Wiesbaden – Oberbürgermeister dankt Helfern nach Busunglück am Donnerstag in der Stadt

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende bedankt sich bei allen Ersthelfern und Rettungskräften für ihren Einsatz bei dem schweren Busunglück am Donnerstagabend vor dem Wiesbadener Hauptbahnhof.

Bei dem Busunglück wurde ein Mann getötet und mehr als 20 Menschen zum Teil schwer verletzt. Mehr als 80 Rettungskräfte eilten zur Hilfe. Mit großer Betroffenheit und Trauer hat Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende auf die Nachricht über den Tod eines 85-jährigen Mannes reagiert: „Meine Anteilnahme und mein Mitgefühl sind bei den Angehörigen“. Allen Verletzten wünscht der Rathauschef rasche Genesung.

„Ein herzliches Dankeschön allen Helferinnen und Helfer für die große Leistung und ihren unglaublichen Einsatz, als es am Donnerstagabend darum ging, schnell und professionell zu handeln“, so Mende. Dafür gebühre den Ersthelfern, Polizei, Feuerwehrleuten, Ärzten und Sanitätern größter Respekt und Dank.

Empört zeigt sich der Oberbürgermeister über den mangelnden Respekt gegenüber den Opfern und den Hilfskräften durch filmende und fotografierende Gaffer. „Darüber kann ich nur den Kopf schütteln. So etwas macht man einfach nicht!“

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden