Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – ÖPNV: Der Schutz von Kundinnen, Kunden und den Mobilitätsberatern von ESWE Verkehr steht im Vordergrund. Daher öffnet die Mobilitätszentrale in der Marktstraße 10 ihre Türen am Montag, 4. Mai, mit deutlich erhöhten Sicherheitsstandards.

Am Montag ab 8 Uhr freuen sich die Mobilitätsberaterinnen und -berater wieder auf persönlichen Besuch. Dieser wird durch eine Einlasskontrolle in das Ladenlokal gebeten. Bis zu drei Kunden dürfen sich maximal gleichzeitig darin aufhalten. Ab der vierten Person bittet der Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden darum, dass kurz vor der Tür gewartet wird.

Es gelten dann wieder die regulären Öffnungszeiten montags bis samstags von 8 bis 19 Uhr. Zur Eröffnung der Mobilitätszentrale und solange der Vorrat reicht werden für Kunden, die keinen eigenen Mundschutz mitführen, Einmalmasken verschenkt. Wie auch im sonstigen Einzelhandel gelten in der Mobilitätszentrale am Wiesbadener Marktplatz die gängigen Sicherheitsregeln, also das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie der einzuhaltende Mindestabstand von 1,5 Meter.

Durch zahlreiche Umbaumaßnahmen – wie man sie aus vielen Geschäften kennt – ist auch die Mobilitätszentrale von ESWE Verkehr mit Plexiglasscheiben zwischen Kunden und Beratern ausgestattet. Markierungen auf dem Boden zeigen den einzuhaltenden Mindestabstand an. Zusätzlich wurde ein Spender mit Desinfektionsmittel für die Hände aufgebaut.
Gleichzeitig haben die beiden Mobilitätsinfos von ESWE Verkehr – auf dem Vorplatz vom Hauptbahnhof sowie am Luisenplatz – nach wie vor weiter geöffnet. An den drei Orten Marktstraße, Hauptbahnhof und Luisenplatz erhalten Kunden Mobilitätsinfos, Fahrscheine, Abos und weitere Serviceangebote.

Mehr Informationen sind auf der Webseite von ESWE Verkehr www.eswe-verkehr.de, über die App des RMV und unter Telefon (0611) 45022450 zu erhalten.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden