Wiesbaden – Projekt „WieWeiser“ startet – erfolgreiche Info-Veranstaltung

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Ein bunt gemischtes Publikum, interessierte Blicke und aktive Dialoge mit Integrations- und Sozialdezernent Christoph Manjura: Die Informationsveranstaltung für das Projekt „WieWeiser “, die in dieser Woche stattfand, stieß auf reges Interesse. Durchgeführt wird das Projekt vom Amt für Zuwanderung und Integration in Kooperation mit „wif e.V. – Begegnung & Beratung“.

Neuzugewanderte, die ihr Heimatland verlassen und in Wiesbaden ein neues Leben beginnen, stehen oft vor großen Hürden, die sie alleine nicht bewältigen können: Ankommen, sich orientieren, die deutsche Sprache lernen und Zugangswege finden. Zukünftig sollen „WieWeiser“ unterstützen und als Brückenbauer fungieren. Mit ihrer Hilfe soll es leichter werden, einen Überblick und eine Orientierung über die vielfältigen Angebote der Stadt Wiesbaden zu erhalten und diese im besten Fall auch wahrzunehmen.

Das Projekt bildet Migrantinnen und Migranten aus, die in Integrationskursen eingesetzt werden, um Neuzugewanderten anhand von Modulen Zugangswege zu Institutionen und lokalen Strukturen in Wiesbaden aufzuzeigen. Wer könnte diesen Überblick und den Zugang besser vermitteln als Menschen, die auf Grund ihrer eigenen Migrationsgeschichte zahlreiche Erfahrungen gesammelt haben und daher als Vorbilder angesehen werden. Und so lautete bei der Informationsveranstaltung auch die Devise: „Was wir geschafft haben, können andere auch schaffen.“ Dafür bildet das Projekt durch Fachpersonal WieWeiser aus, die den neu zugezogenen Menschen Informationen vermitteln, um das Ankommen zu erleichtern.

Die Qualifikationsphase sieht unterschiedliche Fortbildungen vor, die zum einen auf die Module „Ankommen und Orientierung“, „Gesundheit“, „Behörden“, „Arbeit“ sowie „Freizeit, Sport, Kultur“ vorbereiten; zum anderen erhalten die Teilnehmenden aber auch Schulungen in Verwaltungsgrundlagen und Methoden, sogenannte „Soft Skills“. „Die Willkommenskultur liegt in der DNA der Landeshauptstadt Wiesbaden, und es ist mir ein großes Anliegen, für Neuzugewanderte vielfältige Angebote bereitzustellen, die dazu beitragen, sich in der Landeshauptstadt zuhause zu fühlen“, betonte Manjura.

Interessierte, die sich als „WieWeiser“ engagieren möchten, können sich an „wif e. V. – Begegnung & Beratung“, Tatiana Vilgelmi, Telefon 0162 8006702, E-Mail tatiana.vilgelmi@wif-zentrum.de, wenden.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden