Wiesbaden – RMCC und Kurhaus stehen bei den Medizinern hoch im Kurs

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – 2020 werden tausende Teilnehmer zu Ärzte-Kongressen, -Tagungen und -Fortbildungsveranstaltungen in Wiesbaden erwartet. Die Stadt Wiesbaden und das Thema „Gesundheit“ sind seit jeher eng miteinander verbunden. Einst als „Weltkurstadt“ international bekannt, behauptet sich die hessische Landeshauptstadt heute als moderner Gesundheitsstandort, bei dem neben Diagnostik, Therapie und Rehabilitation die medizinische Fort- und Weiterbildung eine entscheidende Rolle spielt.

Dies spiegelt sich in den zahlreichen Medizin-Kongressen und -tagungen, die 2020 sowohl im RheinMain CongressCenter (RMCC) als auch im Kurhaus Wiesbaden stattfinden, eindrucksvoll wider. „Die Kongresse und Weiterbildungsformate der verschiedenen medizinischen Disziplinen stellen eine Stärkung des Gesundheitsstandortes Wiesbaden dar“, sagt Wiesbadens Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz und lobt die erfolgreiche Akquise der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH, die vielfach auch langjährige Verträge mit den Veranstaltern von Medizinkongressen und Weiterbildungsangeboten abgeschlossen hat. „Gleichzeitig sind die Tagungen im RMCC und im Kurhaus eine wertvolle deutschlandweite Werbung für den Standort Wiesbaden“, betont Franz.

Zu den großen Kongressveranstaltern gehört die Deutsche Gesellschaft für Medizin (DGIM), die zu ihrer Jahrestagung im April erneut rund 8500 Teilnehmer erwartet. Mehrere tausend Gäste werden ferner am Deutschen Anästhesiekongress im Mai teilnehmen; gleiches gilt für die Tagung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (Degro) Ende Juni, den Kongress der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) im Frühjahr und den Kongress der Palliativmediziner im September. Darüber hinaus ist das RMCC Schauplatz eines Infotages rund um die Gesundheit, des 26. Wiesbadener Geriatrie-Kolloquiums (Asklepios Paulinenstift), der Frühjahrstagung „Zukunft Gesundheit“ und der Messe „Interbio“.

Mit konstant hohen Teilnehmerzahlen gehören die medizinischen Update-Veranstaltungen zu den „Stammkunden“ im Kurhaus Wiesbaden. Bis zu jeweils 800 Ärztinnen und Ärzte bilden sich bei diesen Update-Seminaren im Frühjahr und Herbst unter anderem in Fachgebieten wie Augenheilkunde, Psychiatrie, Rheuma und Anästhesie fort.

„Die medizinischen Kongresse sind ein wichtiger Motor für den Wirtschaftsstandort Wiesbaden. Die Besucherinnen und Besucher tragen zur Wertschöpfung in Hotellerie, Gastronomie und Handel bei – und damit zur Prosperität unserer Stadt“, betont Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden