Wiesbaden – Stadtentwicklung: Fahrzeugübergabe an die Feuerwehr

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Stadtentwicklung: Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende hat am Donnerstag, 10. September, vier neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug für die Wachen der Berufsfeuerwehr symbolisch an den zweiten stellvertretenden Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Wiesbaden, Andreas Kleber, übergeben.

„Wir freuen uns, dass die neuen Löschfahrzeuge bereit zum Ausrücken sind. Die Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr leisten einen unschätzbaren Beitrag für die Sicherheit Wiesbadens – da ist die richtige Ausrüstung wichtig“, sagte der Oberbürgermeister. Die vier neuen Fahrzeuge vom Typ HLF20 ersetzen jeweils das erstausrückende Fahrzeug der Berufsfeuerwehr auf allen drei Feuerwachen im Stadtgebiet und auf der Feuerwache 1 ein zusätzliches Löschfahrzeug.

Im Zuge der Lebensdauerprognosen für die Löschfahrzeuge unter Betrachtung der Auslastung und des Verschleißes dieser Fahrzeuge wurde 2018 mit der Beschaffung von vier Fahrzeugen begonnen. Berücksichtigt wurde nicht nur die Abnutzung der bisher im Dienst befindlichen Fahrzeuge, sondern auch die Zweitverwendung für die Ausbildung der Nachwuchskräfte und der Weitergabe der vorhandenen Fahrzeuge an die Freiwillige Feuerwehr. Durch Schäden und Defekte musste für die Ausbildung der Einsatzkräfte im Sommer 2020 eine Anmietung von Fahrzeugen durchgeführt werden. Nach der Weiterrotation der Fahrzeuge stehen nun zwei eigene gebrauchte Fahrzeuge hierfür zur Verfügung.

Für die Freiwilligen Feuerwehren Dotzheim und Medenbach können durch die Rotation ebenso die dortigen Fahrzeuge modernisiert werden. Diese Standorte erhalten jeweils ein Fahrzeug, das bislang noch als Ersatz- oder Ergänzungsfahrzeug bei der Berufsfeuerwehr im Einsatz war.

Durch die gemeinsame Auftragsvergabe werden auf allen drei Wachen identische Fahrzeuge eingesetzt, so dass die Ausbildung und das taktische Vorgehen nicht mehr unterschiedlich sind. Ebenso das Nachschubfahrzeug ist erstmalig identisch mit diesen Fahrzeugen und kann bei Ausfall direkt als Ersatzfahrzeug in die erste Reihe gestellt werden. Damit ist immer für den Ersteinsatz ein Fahrzeug auf modernstem technischen Stand verfügbar.

Die Fahrzeuge verfügen über einen Löschwassertank von 2.000 Litern und neben der Beladung zur Brandbekämpfung auch über Geräte zur technischen Rettung, die in Wiesbaden durch die Berufsfeuerwehr durchgeführt wird. Kaufpreis je Fahrzeug: 490.000 Euro mit Beladung.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden