Wiesbaden – Stadtentwicklung / Verkehr: Hinweis zur Erneuerung des Schmutzwasserkanals in der Alten Schmelze und An Peters Ziegelei in Schierstein

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Ab Mitte März beginnen die ELW – Kanalbetriebe mit der Erneuerung des Schmutzwasserkanals in der Alten Schmelze zwischen Saarbrücker Allee und An Peters Ziegelei. Im Rahmen der Kanalerneuerung An Peters Ziegelei wird auch die Gas- und Wasserleitung durch die ESWE-Versorgungs-AG erneuert. Auch die Stromleitungen durch die SW-Netz GmbH bekommen ein „UpGrade“. Zum Schluss wird das Tiefbau- und Vermessungsamt eine neue Fahrbahndecke An Peters Ziegelei aufbringen.

Im ersten Bauabschnitt wird die Saarbrücker Allee in Höhe der Einmündung Alte Schmelze voll für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Im Bereich der Alten Schmelze erfolgt eine einspurige Verkehrsführung mit einer mobilen Lichtsignalanlage. Für das Gewerbegebiet Saarbrücker Allee und Schoßbergstraße wird eine Umleitungsstrecke über die Saarstraße und Rheingaustraße ausgewiesen.

Der LKW-Verkehr, insbesondere Sattelzüge, soll zwischen dem Gewerbegebiet und der nördlichen Richtung nicht über die Umleitung Saarstraße und Rheingaustraße durch den Ortskern von Schierstein erfolgen, sondern über die Rheingaustraße und die A 643, Anschlussstelle Äppelallee. Alle Gewerbebetriebe werden hierauf nochmals gesondert hingewiesen.

Die Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt werden bis mindestens Mitte April andauern.

Im weiteren Bauverlauf werden Sperrungen des Fahrzeugverkehrs sowohl in der Alten Schmelze als auch An Peters Ziegelei erforderlich. Die Verkehrsführung wird dann entsprechend verändert und rechtzeitig bekannt gegeben. Der Gesamtbauzeitraum wird von den Bauvorhabenträgern bis Ende November 2021 prognostiziert.

Alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Verkehrsbehinderungen gebeten.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden