Biebrich, Rudolf-Dyckerhoff-Straße, 07.02.2020, Vormittag.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Bereits am Freitagvormittag wurde eine Seniorin in der Rudolf-Dyckerhoff-Straße Opfer von Trickdieben. Am Morgen wurde bei der 88-jährigen Frau geklingelt.

Ein Mann gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus, er müsse die Abflüsse überprüfen. Die Dame führte den Mann in die Küche, wo sie durch ihn für etwa 15 Minuten abgelenkt wurde, derweil ein zweiter Täter in die Wohnung schlich und unbemerkt 1.500 Euro Bargeld, sowie Sammlermünzen im Wert von rund 3.500 Euro stahl.

Dies bemerkte sie jedoch erst, nachdem sich der vermeintliche Stadtwerker verabschiedet hatte. Um welche Uhrzeit genau das ganze geschah ist nicht bekannt, die Dame teilte es der Polizei auch erst am Samstag mit.

Der Täter wird von der Dame folgendermaßen beschrieben:

ca. 45 Jahre, 160 cm, untersetzt, europ. Erscheinungsbild, gepflegte Erscheinung, kurzes braunes Haar, auffallend dicke Lippen, braune Augen, bekleidet mit einer Weste und einem grauen Langarmshirt.

Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0611 3450 bei der Polizei zu melden.

Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen