Wiesbaden – Umwelt: Neues von den ELW in Corona-Zeiten

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Neues gibt es von den ELW Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden zu den Themen „Mobile Sammlung von Sonderabfällen“, „Wertstoffhöfe“, „Pariser Modell“ in der Straßenreinigung und „Sperrmüll“ zu berichten.

Mobile Sammlung von Sonderabfällen
Von der kommenden Woche an ist das Schadstoffmobil wieder in Wiesbaden unterwegs. Zunächst wie geplant, und in der Kundenzeitung ORANGE und auf www.elw.de veröffentlicht, mittwochs auf einem der drei Wiesbadener Wertstoffhöfe:
Wertstoffhof Bierstadt am 6. Mai, 3. Juni und 1. Juli; Wertstoffhof Dotzheim am 13. Mai, 17. Juni und 19. August; Wertstoffhof Nordenstadt am 20. Mai, 24. Juni und 26. August. Die Abgabe von Sonderabfällen ist bereits seit dem 20. April an der Sonderkleinannahme auf der Deponie wieder möglich. Geplant ist auch, dass das Schadstoffmobil im September wieder die festgelegten, bekannten Plätze in den Ortsteilen aufsucht.

Wertstoffhöfe
Ab der kommenden Woche können die Wiesbadenerinnen und Wiesbadener (Personalausweis oder Gebührenbescheid bitte vorzeigen) auf den drei Wertstoffhöfen (Nordenstadt, Dotzheim und Bierstadt) wieder zu den normalen Öffnungszeiten Abfälle und Wertstoffe abgeben. Es gelten aber weiterhin besondere Regeln: Einfahrt nur für Pkw; keine Anlieferung für Transporter oder Anhänger; keine Anlieferung zu Fuß oder mit dem Motorrad, Fahrrad und Ähnlichem; mindestens 1,5 Meter Abstand zur nächsten Person; Aufgänge zu den Containern sind einzeln zu benutzen. Eine Anlieferung von Abfällen und Wertstoffen mit Anhänger und Transporter ist nur an der Kleinannahmestelle auf der Deponie möglich. Gewerbebetriebe dürfen bis Ende Mai Wertstoffe und Abfälle nur zur Kleinannahmestelle auf der Deponie bringen. Weiterhin erfolgt eine Prüfung, ob der Anlieferer berechtigt ist (Gewerbeschein). Die Wertstoffhöfe sind dienstags bis freitags von 8.30 bis 17 Uhr und samstags 8.30 bis 16 Uhr geöffnet. Die Kleinannahmestelle sowie die Sonderabfallkleinannahme sind montags bis freitags von 7 bis 15.30 Uhr und samstags von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

„Pariser Modell“ in der Straßenreinigung
Die ELW starten – nun doch wie vor der Corona-Krise geplant – mit dem “Pariser Modell“. Um eine gründliche Reinigung der Fahrbahn, der Straßenrinne und – im Bedarfsfall – auch der Kanaleinlässe durchzuführen, gibt es in stark zugeparkten Straßen ein zeitlich begrenztes Parkverbot. Dieses begrenzte Parkverbot – bezeichnet als „Pariser Modell“ – ist seit einigen Jahren Bestandteil der Wiesbadener Straßenreinigung geworden. Start ist in der Dotzheimer Straße und im Künstlerinnenviertel (Ende April bis Mitte Mai), dann folgen Termine in Biebrich (Mitte Mai bis Mitte Juni) und im Westend (Mitte Juni bis Anfang Juli). Weitere Informationen sowie Karten aller Straßen mit Terminen, die am „Pariser Modell“ teilnehmen, stehen auf www.elw.de.

Sperrmüll
Die ELW wechseln – soweit es in Zeiten der Corona-Krise möglich ist – wieder in den Normalbetrieb. Sperrmülltermine können montags bis donnerstags zwischen 8 und 15 Uhr sowie freitags zwischen 8 und 14 Uhr telefonisch über das ELW-Service-Center vereinbart werden. Wie geplant wird die Sperrmüllsammlung am 12. und 13. Mai in Naurod durchgeführt. Am Dienstag (12. Mai) werden die Obergasse und Auringer Straße sowie alle nordöstlich davon liegenden Straßen angefahren und am Mittwoch (13. Mai) dann alle restlichen, südwestlich der Obergasse und Auringer Straße gelegenen Straßen einschließlich der Siedlung Erbsenacker. Eine detaillierte Auflistung der Straßen steht auf www.elw.de und hängt in der Ortsverwaltung Naurod aus. Sperrmüll darf erst am Vorabend herausgestellt werden, das Durchwühlen der Sperrmüllberge ist untersagt. Die ELW bitten alle Nauroder Bürger, die den Service nutzen möchten, den Sperrmüll nach den folgenden zwei Kategorien getrennt am Bürgersteig bereitzustellen und die Straßen und Gehwege im Anschluss an die Sammlung zu reinigen: 1) sperrige Möbelstücke und Teppiche. 2) Metallteile oder Elektrogeräte. Nicht zum Sperrmüll gehören: gebündelte Grünabfälle, Glasscheiben (beispielsweise Aquarien) und Spiegelglas – sie gehören auch nicht in den Glascontainer und dürfen nur noch an der Kleinannahme kostenpflichtig abgegeben werden – sowie Restabfälle. Deshalb werden Kartons und Säcke nicht mitgenommen.

ELW-Service-Center
Aufgrund der personellen Situation ist das ELW-Service-Center bis auf weiteres montags bis donnerstags von 8 und 15 Uhr sowie freitags von 8 und 14 Uhr erreichbar.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden