Wiesbaden – Umwelt: Sitzung des Klimaschutzbeirats am Montag, 17. Februar

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Umwelt: Der Klimaschutzbeirat der Landeshauptstadt Wiesbaden tagt am Montag, 17. Februar, um 18 Uhr im Umweltamt, Gustav-Stresemann-Ring 15, Saal Montreux/San Sebastian (EG).

Im Mittelpunkt der öffentlichen Sitzung stehen die Auswirkungen eines geplanten Stadtentwicklungsprojekts Ostfeld/Kalkofen auf die Treibhausgas-Emissionen, die Klimaschutzziele der Stadt und das städtische Mikroklima.

Vertreter der Wiesbadener Stadtentwicklungsgesellschaft SEG stellen den Planungsstand mit Blick auf den thematischen Schwerpunkt vor und beantworten die Fragen des Klimaschutzbeirats. Die zusätzlich anberaumte Sitzung wird durch den Beiratsvorsitzenden Dirk Vielmeyer geleitet.

Aufgabe des Klimaschutzbeirates ist es, die Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzepts zu begleiten und die städtische Verwaltung und Organe in grundsätzlichen Fragen, die für den Klimaschutz von Bedeutung sind, zu beraten. Auch soll er die klimarelevanten und energiepolitischen Entscheidungen der Gremien unterstützen und sich an der Durchführung von Informationsveranstaltungen beteiligen. Der Beirat setzt sich aus 18 Institutionen, Gesellschaften und Vereinen zusammen, die sich im Klimaschutz engagieren.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden