Wiesbaden – Umwelt: Stadtpolizei und Umweltamt decken illegale Wasserentnahme auf

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Umwelt: Eine illegale Wasserentnahme in größerem Umfang konnten die Stadtpolizei und das Umwelt in enger Zusammenarbeit aufdecken.

An einem kleinen Bachlauf konnten die Stadtpolizisten bei einer Kontrolle mehrere Schläuche feststellen, die vom Bach in Richtung Feld und die dahinterliegenden Gewächshäuser verlegt worden waren. Ein näheres Betrachten ergab, dass die Schläuche an einer Pumpe befestigt waren, die das Wasser aus einem mit Folie ausgelegten Becken saugte.

Eine Brettervorrichtung, die im Bach einen circa 20 Meter langen Rückstau verursacht hat, brachte den Bach im weiteren Verlauf nahezu zum Stehen. Die mittlerweile vom Umweltamt hinzugerufenen Kollegen konnten darüber hinaus noch frische Fällungen von Bäumen zu den Akten nehmen. Das Umweltamt arbeitet nun an der weiteren Aufarbeitung des Falles.

Illegale Wasserentnahmen können, insbesondere in Zeiten anhaltender Trockenheit, verheerende Auswirkungen auf das Ökosystem Bach haben und so die vielfältigen Anstrengungen der Stadt Wiesbaden, die Gewässerqualität der Bäche zu verbessern, konterkarieren. Daher können diese gemäß Hessischem Wassergesetz als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden