Wiesbaden – Verkehrsunfall mit Rettungswagen und drei Verletzten im Moltkering

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Am Freitag kam es gegen 14:00 h im Moltkering zu einem Verkehrsunfall, bei dem die drei Fahrzeuginsassen glücklicherweise nur leicht verletzt wurden.

Ein Rettungswagen befuhr mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn den Moltkering in Richtung New-York-Straße und näherte sich in Höhe des Parkplatzes Moltkering von hinten einem in gleicher Richtung fahrenden Fahrzeug, das von einer 42-jährigen Wiesbadenerin gesteuert wurde.

Diese fuhr jedoch nicht an den rechten Fahrbahnrand, sondern verlangsamte ihr Fahrzeug. Die 40-jährige Rettungswagenfahrerin zog ihr Fahrzeug aus diesem Grund nach links, um den PKW zu überholen. Gleichzeitig setzte die Fahrerin desselben allerdings den Blinker nach links und versuchte auf den Parkplatz abzubiegen.

Hierbei kam es zur Kollision mit dem Rettungsfahrzeug, welches seinerseits nach links von der Fahrbahn abkam und ein dort befindliches Verkehrszeichen beschädigte. Bei dem Zusammenprall wurden die beiden Fahrzeugführerinnen und ein 28-jähriger Rettungsassistent, der sich als Beifahrer in dem Rettungswagen befand, leicht verletzt.

An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 35.000EUR. Der Moltkering war in der Zeit von 14:10 – 15:00 h gesperrt.

Neben Kräften der Polizeidirektion Wiesbaden kamen ein Notarztwagen, zwei Rettungswagen und Kräfte der Berufsfeuerwehr Wiesbaden zum Einsatz.

Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen