Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Wegen Coronavirus: Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden hat am Dienstag, 7. April, beschlossen, die Maifestspiele 2020 wegen der Corona-Pandemie abzusagen. Das Hessische Staatstheater Wiesbaden plant, zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein „Maifestspiel Special 2020“ durchzuführen.

Das Staatstheater hofft, nach Montag, 20. April, mitteilen zu können, wann der Probenbetrieb, wann der Vorstellungsbetrieb und wann das „Maifestspiel Special“ stattfinden können.

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende: „Es schmerzt mich, dass momentan so viele Veranstaltungen, in die schon sehr viel Arbeit und Leidenschaft investiert worden sind, abgesagt werden müssen. Leider trifft dies nun auch die Maifestspiele, die ein jährlicher Höhepunkt im Wiesbadener Kulturkalender sind. Aber angesichts der Corona-Pandemie werden alle beteiligten Künstlerinnen und Künstler und das Publikum Verständnis für diese Entscheidung haben.“

Kulturdezernent Axel Imholz: „Als Kulturdezernent bedaure ich diese Entscheidung zutiefst, aber wir alle müssen entsprechend den allgemein geltenden Vorgaben verantwortungsvoll handeln. Mit der Absage der Spiele tun wir genau das. Die aktuellen Einschnitte sind mit großem Verzicht verbunden. Ich hoffe sehr, dass wir bald wieder schrittweise zurück zur Normalität finden können. Bis dahin bleibt uns die Vorfreude auf ein ,Maifestspiel Special‘, das es so noch nie gab.“

Uwe Eric Laufenberg, Intendant Hessisches Staatstheater Wiesbaden: „Die momentane Schließung trifft uns am Hessischen Staatstheater als Einrichtung mit all ihren Akteuren genauso hart wie unser Publikum. Wir leben Theater und können unseren Auftrag nicht erfüllen. Das schmerzt uns alle sehr. Gleichwohl sind wir dabei, unsere Überlegungen so anzupassen, dass der Spielbetrieb jederzeit mit angemessener Frist wieder aufgenommen werden kann. Auch den Monat Mai haben wir noch nicht ganz aufgegeben. Da aber zur Zeit die Bekämpfung der Pandemie und damit auch Ihre persönliche Gesundheit absolute Priorität hat, bitten wir um Ihr Verständnis, dass eine Wiederaufnahme durch das Theater nicht selbst verfügt werden kann, auch wenn von manchen die Einschränkungen als zu hart empfunden werden. Die notwendigen Entscheidungen trifft ausschließlich die Politik gemeinsam mit ihren medizinischen Experten. Wir stehen zu jedem Zeitpunkt bereit unser Haus wieder zu eröffnen. Dazu bitten wir um Ihre Solidarität, um gemeinsam mit uns bald wieder zur Normalität zurückzukehren. Großartig wäre es, wenn Sie uns unterstützen könnten, indem Sie Ihre gekauften Karten in Gutscheine (drei Jahre gültig) tauschen, anstatt sie sich auszahlen zu lassen und wir so nicht allzu lange auf ihren nächsten Besuch warten müssen.“

Bereits gekaufte Tickets können für Veranstaltungen rückerstattet oder gegen einen Gutschein umgetauscht werden. Die Theaterkasse ist momentan nur telefonisch, montags bis freitags unter der (0611) 132325 und per E-Mail unter vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de erreichbar.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden