Wiesbaden – Wichtige Hinweise zur Jugendparlamentswahl am 2. März 2020

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Nachdem die Unterlagen für die Briefwahl zur Jugendparlamentswahl fertiggestellt wurden, erhalten die Wahlberechtigten sie in den nächsten Tagen per Post.

Die Briefwahlunterlagen werden in Fensterbriefumschlägen mit Freimachungsvermerk versandt. Das Wahlamt bittet alle Wahlberechtigten, bei der Postdurchsicht besonders auf diese Briefsendung zu achten, damit sie nicht irrtümlich für eine Werbesendung gehalten wird.

Da die Jugendparlamentswahl ausschließlich als Briefwahl durchgeführt wird, erhalten alle rund 23.000 Wahlberechtigten die Briefwahlunterlagen von Amts wegen, das heißt, ein Antrag ist nicht erforderlich.

Die Briefwahlunterlagen bestehen aus:
– einem Stimmzettel
– dem Wahlschein, mit Versicherung zur Briefwahl
– dem blauen Stimmzettelumschlag
– dem gelben Wahlbrief und
– einem Infoblatt „Merkblatt für die Briefwahl“.

Die Briefwahlunterlagen müssen dann bis spätestens 2. März 2020 an das Wahlamt zurückgesandt werden. Wahlbriefe, die später eingehen können bei der Ergebnisermittlung nicht mehr berücksichtigt werden. Der Ersatz von verlorenen Briefwahlunterlagen ist nur mit schriftlicher Erklärung der oder des Wahlberechtigten möglich. Darin muss versichert werden, dass die Originalunterlagen – falls sie wiedergefunden werden – nicht zu einer zweiten Stimmabgabe verwendet, sondern vernichtet werden.

Wer Fragen zur Jugendparlamentswahl hat oder bis zum 14. Februar 2020 keine Briefwahlunterlagen erhalten hat, kann sich mit dem Wahlamt, Telefon (0611) 314501, in Verbindung setzen. Wahlberechtigt zur Jugendparlamentswahl sind alle Wiesbadener Einwohnerinnen und Einwohner, die zwischen dem 21. Januar 1998 und dem 20. Januar 2006 geboren und mit Hauptwohnung in Wiesbaden gemeldet sind. Das Wahlrecht besitzen somit auch alle ausländischen Wiesbadener Jugendlichen.

Die Ermittlung des Wahlergebnisses der Jugendparlamentswahl findet am 5. März 2020 in
Raum 22 des Wiesbadener Rathauses, Schlossplatz 6, statt.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden