Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – „Wir sind da! Wenn nicht analog, dann eben digital“. Diese und ähnliche Aussagen drücken aus, worin sich die nahezu 40 Partner im Forum Demenz der Landeshauptstadt Wiesbaden einig sind: Das Netzwerk lässt Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen nicht im Stich. Das, was trotz der Einschränkungen realisierbar ist, machen die Partner möglich. Gemeinsam beschreiten die Partnerorganisationen neue Wege. Die Seite www.forum-demenz-wiesbaden.de wichtige Informationen rund um das Thema Demenz.

„Menschen mit Demenz sind Teil unserer Gesellschaft. Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, Menschen mit Demenz weiterhin Möglichkeiten der sozialen Teilhabe zu bieten und pflegende Angehörige zu entlasten. Demenz geht uns alle an“, sagt Sozialdezernent Christoph Manjura. Passend dazu geht das Forum Demenz mit einer neuen Webseite an den Start: In zeitgemäßem Layout, auch auf mobilen Endgeräten wie Handy und Tablet nutzbar und leicht verständlich, bietet die Seite www.forum-demenz-wiesbaden.de wichtige Informationen rund um das Thema Demenz – Erklärungen zu Erkrankung und Symptomen, Tipps zum Umgang mit Menschen mit Demenz, ein Überblick über die Leistungen der Pflegeversicherung und vieles mehr. Auch umfangreiche Informationen zu Möglichkeiten der Diagnostik, der Beratung, der Unterstützung und zur Vielzahl der regelmäßigen Angebote in Wiesbaden sind vorhanden.

Angesprochen sind alle Menschen, die sich für das Thema Demenz interessieren; aber auch für andere lohnt ein Blick auf die neue Internetseite. Denn immer mehr Menschen werden zukünftig betroffen sein und sich mit dem Thema Demenz auseinandersetzen müssen, weil bei ihnen selbst oder bei einem nahestehenden Menschen eine Demenz auftritt. Von hoher Bedeutung sind daher die Fragen: Wie gehen wir – auch als Gesellschaft – mit Menschen mit Demenz um? Wie kann ich mich auf eine Erkrankung vorbereiten? Was können wir gemeinsam ändern? Demenz darf kein Tabuthema bleiben, denn das hilft niemandem.

Auch außerhalb des Internets geht die Arbeit des Forum Demenz und der beteiligten Partner weiter: Beratungen und Unterstützung in Krisensituationen finden draußen, telefonisch oder online statt; Angehörigenschulungen werden in Videoformate umgewandelt, entlastende Angebote finden im Eins-zu Eins-Kontakt statt und vieles mehr. Die Planungen für 2021 unter Corona-Bedingungen laufen auf Hochtouren.

Hintergrund zum Forum Demenz
Das Forum Demenz Wiesbaden ist ein Zusammenschluss Wiesbadener Institutionen der Altenarbeit und des Gesundheitswesens mit Angeboten für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. Das Ziel besteht darin, die Lebensbedingungen der Erkrankten und der sie Pflegenden zu verbessern sowie die Begleitumstände der Erkrankung erträglicher zu machen. Das Netzwerk ist eine Kooperations- und Kommunikationsplattform für Altenhilfedienste, Pflegeeinrichtungen, Kliniken und Arztpraxen, die sich besonders für ältere Menschen engagieren. Das Forum Demenz der Landeshauptstadt Wiesbaden wird unterstützt durch die Schirmherrschaft von Sozialdezernent Christoph Manjura. Ansprechpartnerinnen sind Barbara Özbek, Telefon (0611) 314676, Ulrike v. Schilling, Telefon (0611) 313488, E-Mail an forum.demenz@wiesbaden.de.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden