Wiesbaden – „Youth Bank – Geld für Ideen“: Jugendliche werden gefördert

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wiesbaden -Wiesbaden – Jugendliches Engagement baut auf Eigeninitiative und Kreativität. Damit die Jugendlichen ihre Projektideen realisieren können, bietet die Stadt Wiesbaden Beratung und finanzielle Unterstützung an. „In den vergangenen Jahren konnten so unzählige Projekte wie ‚Street Dance battles‘, ‚Skate contests‘, Umfragen zur Jugendbeteiligung als auch Kunstprojekte für Kinder realisiert werden“, freut sich Sozialdezernent Christoph Manjura.

Die bisher bestehenden Formate Initiativenförderung und Youth Bank werden ab sofort unter dem Namen „Youth Bank Wiesbaden – Geld für Ideen“ zusammengeführt, um Antragstellung und Bearbeitung zu vereinfachen.

Werden die folgenden Kriterien eingehalten: ehrenamtlich, gemeinnützig und Einhaltung geltenden Rechts haben alle Jugendlichen der Stadt Wiesbaden die Möglichkeit sich zu ihren Projektideen beraten zu lassen sowie bis zu 1.000 Euro zu beantragen, um ihre Projekte umsetzen zu können. Zur Abwicklung des Projektes gehören eine kurze Projektdokumentation und eine Abrechnung der verausgabten Gelder. Die Projektberatung und Entscheidung über die Projekte übernehmen Jugendliche des Jugendparlaments. Die finanzielle Abwicklung liegt in Verantwortung der Abteilung Jugendarbeit des Amtes für Soziale Arbeit.

Die Antragstellung kann direkt über www.wiesbaden.de/Youthbank erfolgen. Nach Beratung durch die Jugendlichen kann in kurzer Zeit die Auszahlung der Gelder erfolgen.

Fragen beantworten Gabi Keast oder Sabine Greffin unter youthbank@wiesbaden.de
Telefon (0611) 313821 und 312423.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden