Ortstermin mit Baudezernent Kiefer.

Mittelrhein-Tageblatt - rlp-24.de - News - Kaiserslautern -Kaiserslautern – Mit der Straße „Am Glockenturm“ konnte im Ortsbezirk Morlautern eine weitere Straße mit Hilfe Wiederkehrender Beiträge saniert werden. Anlässlich der Fertigstellung fand heute eine Begehung vor Ort statt, im Beisein von Baudezernent Peter Kiefer, Ortsvorsteher Oswald Raffel, Tiefbaureferatsleiter Sebastian Staab sowie Vertretern der beteiligten Firmen.

Beim nun fertiggestellten Teil handelt es sich um das zweite und letzte Teilstück zwischen Obere Straße und Otterbacher Straße, das Stück zwischen Ellenbrunner Straße und Obere Straße war bereits zuvor saniert worden. Baubeginn war am 3. Juli 2017, Bauende mit Abschluss der Asphaltarbeiten am 24. November 2017. Insgesamt wurden rund 490 m² Asphaltbetonfahrbahn in der Kombination von Trag- und Deckschicht sowie einer etwa 160 m² großen Asphaltbetontragschicht aufgebracht, zudem rund 100 m² Betonpflaster in den Gehwegbereichen verlegt. Die Kosten belaufen sich auf rund 351.000 Euro, darin enthalten sind aber auch etwa die Kosten der Neuverlegungsarbeiten der Hausanschlussleitungen durch die Stadtentwässerung.

„Trotz des wasserempfindlichen Untergrunds konnten die Baukosten im vertraglichen Rahmen gehalten werden. Allen Beteiligten, die zum erfolgreichen Gelingen dieser Baumaßnahme beigetragen haben, ist ein großer Dank auszusprechen“, so Baudezernent Peter Kiefer. „Das System der Wiederkehrenden Beiträge hat sich wunderbar bewährt. Ein System, das letztlich allen zugutekommt und unsere Infrastruktur nach und nach aufwertet!“

Morlautern war zusammen mit Hohenecken und Erfenbach einer der ersten drei Ortsbezirke, wo die Wiederkehrenden Beiträge nach ihrer Einführung im Jahr 2012 erhoben wurden. Dadurch konnten im Rahmen eines ersten Bauprogramms (2013-2016) die Straßen Am Obergarten (von Otterberger Straße bis Neubaugebiet), Am Glockenturm (von Ellenbrunner Straße bis Obere Straße) und Zum Ellerbach saniert werden, mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 971.000 Euro. Seit 2017 läuft das zweite Bauprogramm, das neben dem jetzt fertiggestellten zweiten Teil der Straße Am Glockenturm (von Obere bis Otterbacher Straße), auch die Obere Straße (von Neue Straße bis Haus Nr. 6, 2018), Zum Bornberg (von Otterberger Straße bis Hagelgrundstraße, 2019) sowie die Falltalstraße (von Waldhofstraße bis Haberdell, 2020) umfasst, bei einem voraussichtlichen Gesamtinvestitionsvolumen von rund 1.168.000 Euro.

Auch in Hohenecken geht es bis 2020 weiter, 2018 sollen die wiederkehrenden Beiträge außerdem in Dansenberg und Siegelbach eingeführt werden, mit geplanten Maßnahmen in Höhe von zusammen rund zwei Millionen Euro bis zum Jahre 2021. Mit Beschluss des Stadtrates vom 28. August 2017 sollen die Wiederkehrenden Beiträge auch in der Innenstadt eingeführt werden.

***
Urheber: Matthias Thomas – Pressestelle Stadt Kaiserslautern

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/rlp-24.de-News-Kaiserslautern-.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/rlp-24.de-News-Kaiserslautern--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellKaiserslauternRheinland-Pfalz07.12.2017,Aktuell,in Morlautern seit wenigen Tagen fertiggestellt,Kaiserslautern,Lokales,Nachrichten,News,Sanierung dank Wiederkehrender Beiträge,Stadterneuerung,Straße Am GlockenturmOrtstermin mit Baudezernent Kiefer. Kaiserslautern - Mit der Straße „Am Glockenturm“ konnte im Ortsbezirk Morlautern eine weitere Straße mit Hilfe Wiederkehrender Beiträge saniert werden. Anlässlich der Fertigstellung fand heute eine Begehung vor Ort statt, im Beisein von Baudezernent Peter Kiefer, Ortsvorsteher Oswald Raffel, Tiefbaureferatsleiter Sebastian Staab sowie Vertretern der beteiligten...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt